Der geneigten Leserschaft!

Meine werten Besucher, ihr müsst meiner gestrigen Schreibhemmung mit Verständnis entgegenkommen. Ich hatte gestern einen durchwegs anstrengenden Tag: Frühstück mit Wolfgang im Westen Wiens, eine Office-Installation nicht viel weiter östlich, kein Mittagessen im Zentrum, dafür aber umso mehr Kindergespräche bis etwa 17:30 Uhr. Selbige wurden dann um etwa 20:15 Uhr bis 22:00 Uhr fortgesetzt und ein abschließend nimbuistisches Krügerl gab mir den Rest. Ich fiel einfach nur noch ins Bett.
Heute, aufgewacht: Erkältung! Aber was für eine. Dominiks Sonntagsarabeske folgt.