Sonntagsarabesken #69

Er wollte um Verzeihung bitten. Obwohl es nichts zu verzeihen gab, wie er seltsam berührt feststellte. Der letzte Bus war vor zwanzig Minuten in die Nacht verschwunden. Eiseskälte streichelte seine Lippen. Verzeihung, wofür? Weshalb? Weil er sie nicht gebeten hatte, bei ihm zu bleiben? Weil er feig gewesen und berechnend geblieben war, obwohl sie bereits offen die Arme ausgebreitet hatte? Er drehte sich einmal um die eigene Achse. Winzige Schneeflocken breiteten einen feinen Schleier vor der flackernden Straßenbeleuchtung aus. Er sah den eigenen Atem vor Augen und mußte unwillkürlich lachen (der Alkohol und die in Verzweiflung umkippende Euphorie taten das Ihre, in seinem Verhalten das bizarr überzeichneten Abziehbild eines Liebeskranken durchscheinen zu lassen). Die Minuten gerannen zu Stunden, während ihm die Stunden zuvor noch zwischen den Fingern zerronnen waren. Glück ist eine Frage des Augenblicks. Es macht keine Sekunde lang halt; es unterscheidet nicht zwischen den Bedürftigen und denen, die im Übermaß haben. Es gibt sich bedenkenlos dem gerade Anwesenden hin und ist im nächsten Moment schon wieder über alle Berge. Für ihn war in dieser Nacht alles schief gelaufen (wenn er es genau bedachte). Die Gedanken hatten sich im Ringelspiel einer gnadenlos berechnenden Realität verheddert. Endloses Kreiseln und Schaukeln auf den Spielplätzen der verpaßten Gelegenheiten. Er dachte an ihr Gesicht, jetzt, da sie im von Schnee und Eis durchwebten Dunkel der Nacht verschwunden war. Bekränzt von silbernen Sternen die goldene Stirn, er sah sie vor sich, wollte sie berühren, doch das Bild entfernte sich, je näher seine ausgestreckte Hand ihm kam. Ihr bezauberndes Lächeln, mit dem sie seinen Verstand geraubt hatte, erstarrte in der Ewigkeit nächtlicher Winterstunde. Verzeihung? Die würde es wohl nicht geben. Nicht mehr. Denn der Augenblick aller Möglichkeiten war vorbei. Für immer. Er taumelte über rutschige Straßenbahnschienen. Ein Auto näherte sich schnell, die Scheinwerfer kreisten ihn suchend ein, fixierten ihn, er drehte sich zur Seite und schloß geblendet die Augen. Silbersterne. Goldenes Haar. Gefrorenes Lächeln. Heißer Bezindampf schluckte die Erinnerung.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Wo niemand klickt