Teehaus, 19:30 Uhr

Die Xiaojie bittet uns herein, führt uns an zwei Dutzend mit Köstlichkeiten gefüllten Gefäßen vorbei in den ersten Stock des Vollholzbaus und bittet uns im Raum Platz zu nehmen. Die Gruppe setzt sich und nimmt die Teekarte entgegen. Es gibt eine englischsprachige Karte. Eine, wohlgemerkt. Irgendwann ist die Bestellung erfolgt. Eine Kollegin bestellt Oolong-Tee. Dieser wird von der Xiaojie in einer Zeremonie vor Publikum zubereitet, dann erst zum Genuss ausgegeben. Offenbar schmeckt er. Äußerst gut sogar. Mein King-Jasmin-Tee schmeckt nach dem achten Aufguss vorzüglich und so manch anderer Tee entwickelt nach mehreren Aufgüssen – entgegen unserer Erwartungen – Aromen, die mehrere zu durchaus philosophischen Auseinandersetzungen mit dem Thema Tee anregen. Es gefällt der Gruppe. Die Stimmung konvertiert aus dem Kaffee- ins Teehaus.

Hunger kommt auf und Abhilfe folgt. Wir sprechen hier nicht (nur) von Vorspeisen, Süßigkeiten, gekochten, dann gebratenen Fisch-Backbones, in Schokolade und Honig getränkten oder gerösteten Erdnüssen, Miniwackelpuddings in verschiedenen Geschmäckern, getrocknetem Bambus in verschiedenen Ausführungen, Lychees, süßen Tomaten, diversen Reisspeisen (süß, salzig, pikant und mild), Weintrauben, Bananen, Maulbeeren, Mandeln, getrockneten Ananas, Wasser- und Honigmelonen, Lotus, Sonnenblumenkernen, Haselnüssen, Äpfeln, getrockneten Äpfeln, Pfirsich- und Marillenstückchen, sondern auch von hungerstillenden Miantiaor verschieden zubereitet, Teigtaschen mit süßer, saurer oder pikanter Füllung, wahlweise mit Fleisch oder Gemüse gefüllt, gedünstet, gekocht, in der Suppe oder gebraten (Jiaozi, Baozi und Mantou lassen grüßen!), Frühlingsrollen (!), Fisch, Krebse, Shrimps, Suppen (ebenso in süßer oder pikanter Zubereitung) – und all das gratis zum Tee!

Ein wenig später erscheinen Jane, Geoffrey und Harry (ihres Zeichens die Laoshis bzw. Organisatoren dieser Tour) und helfen nicht nur bei der Speisenauswahl, sondern geben zu den gewählten Speisen sogar Erläuterungen und (teilweise sogar dringend nötige) praktische Esshilfetipps ab. Ich sitze an ihrem Tisch und werde beim Teetrinken, Lycheeessen, Miantiaor-Schlürfen und Nussknacken gefilmt. Komödie? Tragödie? Abenteuerfilm oder Drama? Es wird sich weisen.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!