Ööö-Blog über Gusenbauers Kabinett

Aus dem Ööö-Blog der Zeit: Des Kanzlers neue Kleider.

Die Kabinettsliste liest sich gelinde gesagt überraschend, wenn man bedenkt, dass es (wenn auch knapp) nicht die ÖVP war, die stimmenstärkste geworden ist, dafür aber nun u.a. die Ministerien für Finanzen, Inneres, Wirtschaft und Arbeit (sic!), Wissenschaft (!), und nicht zuletzt jenes für Gesundheit, Familie (!) und Jugend besetzt, und damit nicht nur die gewichtigsten Ministerien, sondern auch wichtigsten Kernthemen für die SPÖ-Wählerschaft – während der SPÖ solche glorreichen Siege gelungen sind wie ein Verteidigungsministerium zu besetzen, das nicht weiß, ob, wann und wie 18 Eurofighter bezahlt werden sollen (SPÖ- Wahlkampfforderung: Ausstieg aus dem Vertrag ohne Wenn und Aber!), oder ein abgewertetes Sozialministerium, das die vor ein paar Tagen großspurig verkündete „Grundsicherung“ (ohnehin zur Sozialhilfe neu, sozusagen Hartz V, geschrumpft) umsetzen darf, vielleicht, irgendwann, in drei, vier oder auch 10 Jahren, wenn dann noch ein Hahn danach kräht und der (schwarze) Finanzminister es zulässt….