Zwischen 9:00 und 13:00 Uhr

Die Welt wie wir sie kennen geht unter. Und das ist gut so. Zu sehen ist das an folgenden Beispielen:

Tischler

Am Donnerstag der vorletzten Woche erhalte ich einen seit zwei Wochen überfälligen Anruf der Sekretärin eines Tischlers, die mir mitteilt, dass mich der Tischler zwischen 17:00 und 18:00 Uhr anrufen wird. Ich teile der Sekretärin mit, dass das wohl ein Witz sei, denn einen Anruf kann man bis auf die Minute genau planen und gebe ihr Order, dem Tischler auszurichten, dass er mich entweder um 17:00 Uhr oder um 18:00 Uhr anrufen soll. Auf keinen Fall aber irgendwann dazwischen. Sie murrt, will das nicht einsehen, sagt aber nichts dagegen. Der Anruf des Tischlers kam um 19:42 Uhr!

Kühlschrank

Am Dienstag habe ich bei Media Markt einen Kühlschrank gekauft. Abgesehen von der generischen Inkompetenz des Verkäufers, ging es beim Ausmachen eines Liefertermins wieder um diese „Handwerkersache“: Wir können Ihnen den Kühlschrank am Samstag zwischen 9:00 und 13:00 Uhr liefern! 9:00 und 13:00 Uhr – das sind vier Stunden, in denen ein Kühlschrank vielleicht oder vielleicht auch nicht irgendwo abgeliefert werden soll! Geeinigt haben wir uns auf einen Anruf des Lieferanten eine halbe Stunde vor Liefertermin.

Telekabel

Ganz generel, aber dennoch immer wieder witzig, sind auch die Vertreter von Telekabel/Chello. Denn da bekommt man im Vorhinein schon eine terminliche Spanne von bis zu sechs Stunden! Als es das letzte Mal ums Montieren eines Steckers ging, erhielt ich einen Timeframe von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Rauchfangkehrer

In Österreich sind die Termine des Rauchfangkehrers nahezu gesetzlich bindend, will heißen: Hat man einen Termin versäumt, muss man beim nächsten Termine anwesend sein, sonst kann es Probleme geben. Rauchfangkehrer, zumindest die in meinem Haus, haben allerdings auch sehr interessante Vorstellungen von Pünktlichkeit oder, wenn schon nicht Pünktlichkeit, dann zumindest Zeitfenstern. Um 8:00 Uhr verspricht er mir, dass er da ist, um 15:00 Uhr geht er, verrichteter Dinge ohne einen Mucks.

Es geht auch anders

Und nun frage ich mich: Wie gelingt es UPS, DHL und teilweise auch unserer eigenen Post, Pakete auf eine Viertelstunde genau zu liefern? Wie gelingt es Apple, einen iPod in Taiwan herstellen zu lassen, ihn nach Österreich zu transportieren und ihn mir zu genau der einen Stunde Frist, die ich am Tag davor telefonisch erfahre, vorbeizubringen? Wieso funktioniert der Koffertransport vom Flughafen in meine Wohnung ebenso problemlos und zeitgerecht? Und die Frage aller Fragen: Warum gelingt es, Produkte von weit her pünktlicher an einen Ort zu bringen als einen Kühlschrank aus einer Lagerhalle vom Media Markt?

Und dass mir jetzt keiner daherkommt mit Verkehr, „es kann ja noch ein bissl länger dauern“ und dergleichen. Das ist doch alles Schwachsinn.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Wo niemand klickt