Mamas Lover

Eine Mutter gehört zu ihrem Kind und nicht in die Arme eines fremden Mannes. Ein Appetizer bei Zeit Online auf das neue Buch der Soziologin Natalie Schlegel: Mamas Lover.

Aber denken Sie an Ihre eigene Mutter. Stellen Sie sich vor, Sie würden erfahren, dass sie zur Zeit eine heimliche Affäre unterhält oder vielleicht damals einen Liebhaber hatte, als Sie selbst noch ein Kind waren. Mütter, die fremdgehen, verletzen eines der wenigen noch geltenden Tabus. Eine Mutter, die emotionale und erotische Wünsche und Träume mit einem fremden Mann in die Tat umsetzt – diese Vorstellung passt nicht zu dem, was die meisten von uns erwarten.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Wo niemand klickt