Dieter Telfser auf der Typo Berlin

Entweder hat Dieter Telfser polarisiert und provoziert oder sein Text ging ob der Inszenierung schlichtweg unter. Ich weiß es nicht, andere auch nicht. Es bleibt letztlich jedem selbst überlassen zu beurteilen, ob ein Leder/Latex-Kostüm mit einer glitzernden Gesichtsmaske und ein lebendiger Adler auf dem Kopf tatsächlich inhaltlichen Wert beitragen oder ob sie ablenken. Dieter Telfser dazu:

Wer sich selbst mag, hält seinen Spiegel nicht alleine. Wer sich dazu darstellt, wie er gesehen werden will, muss nicht darauf achten, was das Bild in den Augen anderer ergibt. Das Geschäft heißt Euro und die Software darauf PowerPearls. Achtung scheint seine Ächtung zu bedingen, denn die Spannung ergibt jenen Aspekt von Ignoranz, der sich anscheinend verkaufen lässt. Was bedeuten die Begriffe: Alles und Nichts. Sie sind so elastisch wie Latex und so inhaltslos wie ihr Glanz. — Bekanntlich gibt es immer zwei Seiten einer Geschichte.

Weitere Infos zu Dieter Telfser auf der Typo Berlin 2008 bei HD Schellnack und im Typo Berlin Blog, mehr Fotos hier und da. Einen Bericht zum Making of des Hintergrundvideos „Powerpearls“ ebenfalls im Typoblog. Dieter Telfsers Manuskript kann man im Typoberlin-Blog herunterladen und nachlesen.