Konservative weniger intelligent?

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die Ergebnisse zweier Langzeitstudien mit 15.000 Teilnehmern in den USA und 6.000 Teilnehmern in England, die seit 1970 durchgeführt wurden. Das Ergebnis: Konservative sind weniger intelligent. Im Schnitt liegt der IQ eines Konservativen bei 95 Punkten, der eines Liberalen bei 106 Punkten. Das Ergebnis kann auch auf die Religiosität bezogen werden: Religiöse Menschen haben in den Studien einen IQ von 97 Punkten, nicht religiöse von 103. Cum hoc ergo propter hoc – oder doch?