Fahrscheine, bitte!

Die Wiener Linien erweitern ihre Schwarzkappler-Abteilung um Menschen aus allen Alters- und Bevölkerungsgruppen. Damit soll verhindert werden, dass die statistische (Un-) Wahrscheinlichkeit, kontrolliert zu werden, zu gezieltem Schwarzfahren animiert.

Bei einer Strafe von 70 Euro kommt ein Schwarzfahrer, der in einem Jahr sechsmal von Kontrolloren erwischt wird, billiger davon, als wenn er sich die Jahreskarte um 449 Euro kauft. Dass es tatsächlich Menschen gibt, die das durchrechnen, bestätigen die Kontrollorinnen: „Manchmal erwischen wir Schwarzfahrer, die die 70 Euro schon abgezählt in der Brusttasche haben.“

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!