Was war da gestern los? Schon wieder Tumblr?

Einige meiner hochgeschätzten Leserinnen und Leser haben in ihren vormittäglichen Newsfeedlesungen Artikel von dreitehabee gefunden, die sie bereits gekannt haben. Die Permalinks dieser Artikel waren aber nicht mit der gewohnten mkln.org-Domain angegeben, sondern mit dreitehabee.tumblr.com. Was war da los?

Ich habe auf meinem Server eine Vielzahl von Subdomains eingerichtet, die regelmäßig gelöscht werden, weil ich sie ohnehin nur für Tests benutze. Gestern, spät in der Nacht, habe ich nicht nur die Subdomain, sondern – ich weiß nicht, was da los war – den DNS-Eintrag für die Hauptdomain mkln.org gelöscht. Die Wiederherstellung war nicht möglich, da das AccountCenter von (mt) nicht erreichbar war, also habe ich die DNS meines Domain-Registrars aktiviert, um zumindest die korrekten A- und MX-Records gesetzt zu haben. Das hätte ich jedoch überprüfen sollen, bevor ich die DNS aktiviert habe, da sie ziemlich schnell Werte propagierten, die noch aus einem Meinungsumschwung im Jahr 2008 stammten. Als ich das merkte, verwiesen die A-Records von mkln.org bereits auf die tumblr-Server.

Um die Sache nicht völlig außer Kontrolle geraten zu lassen, habe ich mein tumblr-Konto, das regelmäßig von WordPress mit neuen Einträgen gespeist wird, mit einem sehr ähnlichen Design ausgestattet und FeedBurner auf den tumblr-Feed verwiesen.

Zu diesem Zeitpunkt kam von (mt) die Nachricht, dass das AccountCenter wieder erreichbar sei und ich wurde sogar wegen meines nicht mehr für die Domain existierenden DNS-Records kontaktiert.

Also habe ich alles wieder rückgängig gemacht und wieder die gewohnten DNS aktiviert, die Feeds umgeleitet und einen Zustand von vor dem Fiasko hergestellt. Das alles hätte unbemerkt geschehen können, hätte FeedBurner nicht während der kurzen Phase der völligen Umstellung Newsfeeds aktualisiert und ein Set von Artikeln (mit „falschen“ Permalinks) veröffentlicht.