iA Writer: Mehr für weniger bezahlen

Wer wissen will, wie ein Hype funktioniert, der soll sich einmal den Lärm rund um iA Writer für Mac ansehen (@iawriter, #iawriter). Wie man eine hübsch verpackte Just write-Oberfläche als eigene App um knappe 18 USD verkaufen kann, ist mir ein Rätsel. Wie Oliver Reichenstein und sein Team von iA jedoch die Webmarketing-Maschinerie in der Hand haben, betrachte ich mit Bewunderung!

5 Gedanken zu „iA Writer: Mehr für weniger bezahlen“

  1. Hallo Dav!

    Du hast natürlich Recht, wenn du meinst, dass gutes Design auch gut entlohnt gehört. Da stimme ich dir vollständig zu. Wo ich dir allerdings nicht zustimme ist, wenn du iA Writer mit den Verkaufsargumenten verteidigst: Dass es „eher um das Design und die Einfachheit, ansprechende Typographie und eben das reduzierte Schreiben an sich“ geht, das ist das Argument des Verkäufers. Fraglich ist aber die Motivation dahinter, denn ich bin der Meinung, dass man in nahezu jeder Oberfläche konzentriert schreiben kann (oder eben nicht) – und da ist die hübsche Typographie oder gar der Fokus auf einzelne Sätze unnötig wenn nicht sogar störend.

    Und eines darf man natürlich nicht vergessen: „Programmiertes Gedöns“ ist unnötig. 99% dessen, was Word ausmacht, braucht wahrscheinlich niemand. (Also auch hier: Zustimmung!) Aber was mache ich mit einem Programm, dass mir Markdown-formatierte Textdateien speichert, wenn ich diese nicht online stellen will? Zeig mir den User, der bewusst zu iA Writer greift, weil er es eben „leichter“ haben will – und dann nachher eine Markdown-Bibliothek herunterlädt, um den Markdown-formatierten Text in typografisch/optisch formatierten Text umzuwandeln. Da kann ich gleich in Word schreiben, oder?

    Ich denke, dass das Hauptproblem nicht-konzentrierten Schreibens nicht daran liegt, dass man durch hunderte Befehle abgelenkt ist, sondern daran, dass die meisten Benutzer den Unterschied zwischen Formatvorlage und Schnellformatierung einfach nicht kennen und dadurch viel Zeit mit unnötiger Formatierungsarbeit verlieren.

    Würde mir iA einen typografisch einwandfreien (Word-) Formatvorlagensatz zusammenstellen und um 9,99 Euro verkaufen, ich wäre wohl deren erster Kunde. Aber iA Writer…

    Nachtrag 15:51 Uhr

    Gerade lese ich im Newsfeed über Byword, das scheinbar alles das kann, was ich vorhin beschrieben habe: MultiMarkdown in lesbare Dokumente umwandeln inklusive…

  2. (Zufällig hier gelandet, aber fühlte mich dann doch dazu bewegt einen Kommentar zu verfassen und zu hinterlassen.)

    Und warum sollte man denn für ‚designtechnische Überlegungen‘ nicht genau so einen gewissen Wert berechnen, als für technische Innovationen oder die Programmierung dahinter? (Und bei iA Writer gehts meiner bescheidenen Meinung nach auch mehr um das Design und die Einfachheit, ansprechende Typographie und eben das reduzierte Schreiben an sich, als um programmiertes ‚Gedöns‘. Aber ich bin ja selbst noch nicht Besitzer/’Lizenzer‘, sondern zögere noch. Aber etwas Verteidigung für ‚Design‘ an sich, sollte schon erlaubt sein.)

    Aber das mit der ‚Webmarketing-Maschinerie‘, das stimmt natürlich schon. Das haben sie drauf. Aber so richtig. Da bin ich auch immer beeindruckt wie das seine Kreise zieht und sich die Werbung wie von selbst vervielfältigt.

  3. Also mMn kann man das sehen wie man will. Tatsache ist und bleibt, dass hier ein Produkt angeboten wird, dessen Wert sich nicht mal mehr aus dem Immateriellen in Form von Programmierarbeit ableitet, sondern zum Großteil aus designtechnischen Überlegungen. Und das… nun ja. Aber vielleicht muss man dazu jung und schön sein ;-)

  4. Aja, nochwas.

    Die „Reading Time“ ist sozusagen der Schnickschnack von dem Ding. Seiten ergeben auch digital einen Sinn. Weil da weiss ich ja schon, wie lange in etwa eine Seite „dauert“. (Aber vielleicht ist das dann wirklich was für die Jüngeren … ;)

  5. Alleine der Film. Alleine der Film!

    Bin momentan sowieso etwas im Hintertreff, altes Telefon, altes Blog, alter Computer … aber sobald ich das alles mal wieder auf der Reihe habe … werd ichs mir wohl kaufen. (Schreib ja auch nur im Simpletext oder so ähnlich. Da ist der iA Writer halt noch ein bisschen cooler.)

    Ein Gruss, CAK

Kommentare sind geschlossen.