Drive

Gerade „Drive“ in der Standard-Premiere gesehen: 5 von 5 Sternen. Und mit diesen 5 Sternen ist nicht nur der Film, seine Stimmung, die Regie, die Story, die Leistung der Schauspieler und die Kameraführung, sondern auch – und das besonders – der 80er-Elektro-Pop Soundtrack gemeint.

4 Kommentare

John Stone 3. Februar 2012

John Stone muss seine Meinung revidieren: er hat sich den Film „Drive“ angeschaut und ihn als Sehr Gut befunden. Sehr gut deshalb, da der Film nachwirkt und nicht nur für den Moment unterhält.

Michael 4. Februar 2012

Ja, er wirkt nach. Szenisch, atmosphärisch und akustisch. Der Soundtrack läuft bei mir auf und ab.

John Stone 25. Januar 2012

Ui, ui, ui …. der Blog erfüllt genau den Zweck, den die Standard-Premiere erreichen wollte: Mundpropaganda über einen Film, den sich die Leute anschauen sollen.

mkln.org ein Handlanger der Filmindustrie? Pfui!!!!

Michael 25. Januar 2012

Glaube nicht, dass die Standard-Premiere das erreichen wollte… Aber ich bin es ja mittlerweile gewohnt, von dir als Handlanger der Filmindustrie, von Apple und anderen abgestempelt zu werden.

Das „Pfui!!!!“ nehme ich daher mit Stolz entgegen. ;-)