Passwort-Deadlocks verhindern

Wieder ein Aspekt aus dem Hack in Mat Honans Onlinekonten: Während des Wiederherstellungsprozesses seiner Daten bemerkte er, dass man den Zugang zur Datendatei von 1Password (oder jedem anderen Passwortmanager) dann doch verfügbar haben sollte…

I’m a heavy 1Password user. I use it for everything. That means most of my passwords are long, alphanumeric strings of gibberish with random symbols. It’s on my iPhone, iPad and Macbook. It syncs up across all those devices because I store the keychain in the cloud on Dropbox. Update a password on my phone, and the file is saved on Dropbox, where my computer will pull it down later, and vice versa.

But I didn’t have it on any of our other systems. So now I couldn’t get to my keychain. And so I was stuck in a catch-22. My Dropbox password was itself a 1password-generated litany of nonsense. Without access to Dropbox, I couldn’t get my keychain. Without my keychain, I couldn’t get into Dropbox.

Ich habe 1Password auch auf allen meinen Geräten laufen. Doch mir war von Anfang an klar, dass ich mir die Zugangsdaten zum Sicherungsort der 1Password-Datendatei (Dropbox) auf jeden Fall würde merken müssen. Zusätzlich habe ich aber auch ein Konto auf dem Mac einer Vertrauensperson, bei der ich auf ein voll installiertes 1Password (samt Zugang zu Dropbox) zugreifen kann.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!