Anonymität mit Vor- und Nachnamen

Wie die Buttons sozialer Netzwerke anonyme Datensammlungen mithilfe von auf Big Data-Analyse spezialisierten Firmen zu personenbezogenen Interessenprofilen werden lassen, wie diese Daten verwendet werden, und warum ein „anonymer“ Datensatz auch den Vor- und Nachnamen einer Person beinhalten kann. Eine praxisnahe Zusammenfassung über die Tätigkeit, die Funktionsweise und die Auswirkungen von Datamining.

Facebook’s „Like“ or Twitter’s „Tweet“ buttons. Such code can match people’s identities with their Web-browsing activities on an unprecedented scale and can even track a user’s arrival on a page if the button is never clicked. […] the sites passed along a user’s real name, email address or other personal details, such as username, to third-party companies. One major dating site passed along a person’s self-reported sexual orientation and drug-use habits to advertising companies.

Das Wall Street Journal hat eine ganze Sektion zum Thema Datenschutz, die seit 2010 befüllt wird.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!