Billiger Kaffee: Nervengift, Krebs und Parkinson

Wem das Kilo Kaffee um ein paar Euro noch immer zu teuer ist, sollte sich fragen, wie der geringe Preis eines ehemaligen Luxusprodukts überhaupt zustande kommen kann. Die Reportage „Bittere Ernte“ gibt Auskunft und kann in der ARD-Mediathek angesehen werden.

In den Giftdepots der Farmer finden sich Unmengen an verschiedenen Pflanzenschutzmitteln, auch hochtoxische Chemikalien, die in Europa längst verboten sind, wie das Pestizid Endosulfan. Dieses Nervengift steht im Verdacht, starke Fehlbildungen bei Babys im Mutterleib hervorzurufen, aber auch Krankheiten wie Krebs und Parkinson.

Gebührenfinanziertes Fernsehen at its best. Und das meine ich nicht ironisch.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!