Begehrlichkeiten am NSA-Datenbestand

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis andere (US-) Behörden Begehrlichkeiten am Datenbestand der NSA zeigen würden.

Agencies working to curb drug trafficking, cyberattacks, money laundering, counterfeiting and even copyright infringement complain that their attempts to exploit the security agency’s vast resources have often been turned down because their own investigations are not considered a high enough priority, current and former government officials say.

Interessante Argumentation („not considered a high enough priority“) für den Zugriff auf einen Datenbestand, der zur Prävention und Aufklärung terroristischer Anschläge angelegt wurde. Ich sehe schon die Schlagzeilen in den Zeitungen von 2017-20, in denen über einen Schlag gegen einen [Hier (vorgeschobenes) Verbrechen einsetzen]-Ring berichtet wird, der nur durch die „im Rahmen der internationalen Amtshilfe“ übertragenen Daten aus eben diesem Datensatz ausgehoben werden konnte.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Wo niemand klickt