Tumblr, äh, Paper, from Facebook

Tumblr scheint, wie ich es sehr oft vermutet habe, das brauchbarste Konzept zu haben, um soziales Netzwerk und Beschäftigungstherapie gleichzeitig zu sein. WordPress.com hat bereits die erfolgreichen Features (Reader, Reblogging) und das UI in ziemlich augenscheinlicher Nähe zum Original für sich entdeckt, Facebook geht einen Schritt weiter und übernimmt, äh, entdeckt – natürlich in eine App gepackt – das gesamte Konzept und nennt es Paper.

Machen kann man mit Paper genau das, was man seit Blogger mit jeder neuen Entwicklung in dem Bereich tun kann: Texte und Bilder irgendwohin posten.

FiftyThree hat vor 2 Jahren schon eine App namens Paper herausgebracht und sieht sich nun dem übermächtigen Facebook entgegengesetzt. Da Paper, also die App von FiftyThree, nicht die von Facebook, 2012 „App of the Year“ bei Apple war und auch medial auf Aufmerksamkeit gestoßen ist, wird es interessant werden zu verfolgen, was in nächster Zeit in Bezug auf den Namen von Facebooks App geschehen wird.