Wann Google nutzen? Und wann nicht?

Wie eruiert man die Nützlichkeit diverser Google-Angebote angesichts des Verkaufs persönlicher Daten? Und: Sind Googles Angebot tatsächlich die besten am Markt? Im UPGRADE-Podcast diskutieren Jason Snell und Myke Hurley genau diese Fragen. Das Zwischenergebnis eines Vergleichs zwischen Google Mail, Docs und Maps mit den Konkurrenzprodukten von Apple ergibt ein klares Ja zu Googles Gunsten.

Kaum online, setzte Marco Arment die Diskussion in einem Blogbeitrag fort und kommt zum Ergebnis, dass der subjektive Nutzen von Googles Produkten mit der persönlichen Abhängigkeit von Gmail korreliert.

I suspect the ease of switching away from Google depends primarily on whether you use Gmail. I never have — it solves problems I don’t have, and I greatly prefer native IMAP email apps — so Google has never had deep integration with my data or a significant presence on my iPhone.

Dr. Drang weitet das Thema aus und stellt die einzig berechtigte Frage:

How does one balance the usefulness of Google’s services against their cost in personal details? This is, at heart, an economic question, but one we’re not well equipped to answer because the “market” is unfamiliar to us. We’re used to paying for things with money, with time, and with attention, but we’re not used to paying with our privacy. (…) it’s easy for Google to throw around the word “free” because we don’t have a proper vocabulary to express how we pay them for their services. If we did, none of what they offer would be described as free.

Sprach’s, und gibt unmittelbar klein bei, in dem er ein Geständnis ablegt, Gmail und vor allem Google Analytics in Verwendung zu haben; leider mit einer sehr miserablen Entschuldigung:

Finally, a couple of weeks ago I went back to using Google Analytics here on ANIAT. I really don’t like doing this because I’m now potentially trading a bit of your privacy for my use, but the various Apache log analysis tools just don’t compare to Google Analytics. (…) I try to assuage my guilt with the knowledge that GA is used all over the place; whatever creepy things Google may be doing with the information it gathers here through GA, it’s nothing that isn’t being done everywhere else you visit. And if you read ANAIT through RSS, you bypass the GA code.

Ich setze Google Analytics auf meiner Website schon lange nicht mehr ein und hoste meine eigene Mailadresse nicht mehr bei Google Apps, sondern bei FastMail1, einem nur auf Mailservices spezialisierten Anbieter, den ich wärmstens empfehlen kann. Google Docs habe ich immer als behäbig empfunden und sehe im Nutzen von Hangouts zB gegenüber Skype keinen Vorteil. Mit Google gesucht habe ich zuletzt… ich weiß es nicht; ich nutze seit Jahren die anonymisierte Suche mit StartPage. Nur Google Maps konnte ich noch nicht gegen einen alternativen Dienst austauschen; hat Open Street Map überhaupt eine Routing-Funktion? Aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich die ohnehin unter OS X und iOS installierte Karten-App von Apple einfach nicht bewusst wahrnehme.


  1. Referral-Link, der diese Seite mit ein paar USD unterstützt. (Frei vom Referrer-Code geht’s hier entlang.) 
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!