Alle Star Trek-Folgen gereiht und bewertet

Jordan Hoffman ist ein Star Trek-Fan. Und was für einer. Er hat – warum sehe ich das erst jetzt?! – alle Star Trek-Folgen aus TOS, TNG, DS9, VOY und Enterprise kommentiert, gereiht und bewertet.

Ich kann der Liste größtenteils zustimmen, vor allem an den Polen. Denn ja, „Threshold“ (aus Voyager) war ein Tiefpunkt:

Tom Paris takes his shuttle to Warp 10 and is “at all points of the Universe at one.” This changes him into a salamander, and he then kidnaps Janeway, turns her into a salamander, too, and mates with her. Chakotay yanks them away and they all desert the out-of-space-and-time offspring down on a bog planet. What. The. Hell.

Und ja, „The Inner Light“ ist eine der besten TNG-Folgen. (Einen ähnlichen Plot gibt es auch in der DS9-Folge „Hard Time“; entgegen Hoffmans Meinung für mich definitiv nicht auf Platz 16, wenn auch definitiv unter den Top 100.)

Great men are adaptable, so when Picard just can’t get back to his ship he creates another life for himself. But is it reality? This episode is a hundred times better and more insightful than The Matrix and the tones of a Ressikan Flute always make me cry. We love seeing our characters in places outside of where we expect them to be, and this is the humdinger of them all.

Vermisst in den oberen Plätzen habe ich allerdings auch ein paar Folgen, die Hoffman in der Mitte gereiht hat. Zum Beispiel die berührende und gleichzeitig unangenehme Folge „Tuvix“ aus Voyager, in der es bei einem Transporterunfall zur Schaffung eines neuen Wesens kommt. (Janeway steht nun vor der schwierigen Entscheidung, das neue Wesen entweder am Leben zu lassen oder es abermals in den Transporter zu schicken, um die beiden Individuen, aus denen es unabsichtlich geschaffen wurde, wiederherzustellen.)

Tuvok and Neelix in a transporter accident leads to a new person: Tuvix! And Tuvix is all right and wants to live. But Janeway wants her crew back. What to do?

Wie dem auch sei. Zu sehen, dass es auch andere gibt, die sich mit dem Thema so lange und ausführlich beschäftigen (können), tut gut. Und zu sehen, dass die dunkle Seite der Serien (hier sei vor allem DS9 sehr lobend erwähnt) auch anderen besser gefällt als die oftmals zu saubere Welt, in der sich zB TNG abspielt, auch.