Unsichtbares CAPTCHA, identifizierbarer Mensch

Google hat vor wenigen Tagen seine CAPTCHA-Technologie verbessert. Für eindeutig menschliche Besucher einer Seite wird die Technologie unsichtbar, nicht eindeutig als Menschen identifizierbare und als Bots angenommene Besucher werden nach wie vor mit verschiedenen Aufgaben konfrontiert, um Mensch endgültig von Maschine unterscheiden zu können.

Was auf der einen Seite gut klingt und einen Fortschritt zu den nervigen Spielchen wie Buchstabenraten, Bilder mit Häuserfronten markieren oder alle Stücke eines Kuchens auswählen darstellt, zeigt auf der anderen Seite, dass ein multinationaler Konzern, der von der Internetleitung über den Domain Name Service, das Webhosting, das Mailhosting oder durch die Integration von StatistiktoolsWerbung oder, wie in diesem Beitrag, Videos ohnedies auf praktisch jeder Website vertreten ist und damit allumfassend Informationen sammeln kann, nun genügend Interaktions- und Verhaltensdaten zusammengetragen hat, um die Arbeit des Separierens von Mensch und Bot/Maschine einer künstlichen Intelligenz zu übergeben, die für den Menschen unsichtbar agiert.

Doch denken wir einen Schritt weiter. Ist diese Separation einmal erledigt und ein menschlicher Nutzer eindeutig vom Bot getrennt, spricht nichts mehr dagegen, die Technologie anderwertig anzuwenden und nicht nur Bot von Mensch, sondern auch Mensch von Mensch zu trennen und damit eindeutig zu identifizieren. Ist erst einmal ein eindeutiges Nutzerprofil, das auf dem Verhalten eines Nutzers basiert, erstellt und ist so einem Nutzer ein eindeutiges Identifikationsmerkmal (im Sinne zB eines Verhaltensprofils) zugeteilt, dann bedarf es nur noch des Faktors Zeit, um diesen Nutzer eindeutig – und zwar namentlich – zu identifizieren oder, aus Sicht des Datensammlers, zu deanonymisieren. Technisch gesehen ist dieser letzte Schritt vorläufig ohne jeglichen Vorteil für ein Unternehmen wie Google. Für die Anzeige von Werbung oder die Analyse von Daten ist der Name nur noch die letzte Illusion menschlicher Würde und bestenfalls für den Abgleich von nicht-elektronisch verfügbaren Daten – an sich eine Illusion – von Nutzen. Alles entscheidend ist die ID.

Mit anderen Worten: Googles unsichtbares CAPTCHA bedeutet, dass Identifikationssysteme keine Interaktion mehr mit Menschen benötigen, um Menschen von Bots unterscheiden zu können. Maschinen, die im Eigentum einer (einzigen) Firma stehen, haben diese Aufgabe übernommen. Und ihr nächstes Ziel ist klar: Menschen von Menschen zu unterscheiden, zu identifizieren und zu bewirtschaften.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!