Links zu Facebook? Nein.

Dave Winer hat einen Blogeintrag veröffentlicht, in dem er drei Gründe nennt, weshalb er keine Links auf Facebook setzt. Alle drei haben mit dem Walled-Garden-Charakter von Facebook zu tun, der es unmöglich macht, das Nutzererlebnis abzuschätzen, das offene Web zu erhalten und zu garantieren, dass Facebook diese Links auch noch in Jahren bereithält.

The more people post there, the more the web dies. I’m sorry no matter how good your idea is fuck you I won’t help you and Facebook kill the open web. […] Get a blog. If your ideas have any value put them on the open web. Facebook is trying to kill it. Trust me you will hate yourself if they succeed. Same with Google.

John Gruber, der aus den gleichen Gründen wie Dave Winer versucht, Links auf Facebook zu vermeiden, ergänzt:

You might think it’s hyperbole for Winer to say that Facebook is trying to kill the open web. But they are. I complain about Google AMP, but AMP is just a dangerous step toward a Google-owned walled garden — Facebook is designed from the ground up as an all-out attack on the open web. […] Treat Facebook as the private walled garden that it is. If you want something to be publicly accessible, post it to a real blog on any platform that embraces the real web, the open one.

Es ist für mich kein Problem, auf die beiden Artikel von Winer und Gruber zu verlinken und ich kann mir sicher sein, dass diese Links nicht durch irgendeine Facebook-Aktion zerstört oder unbrauchbar gemacht werden; vor allem aber wird die Attributionskette aufrechterhalten und es ist nachvollziehbar, wer der Urheber des ursprünglichen Artikels ist.

Wie die Attributionskette verloren gehen kann (und damit der Autor eines Beitrags), hat John Gruber im oben verlinkten Artikel am Beispiel der zweimaligen Begegnung von Marc Haynes mit dem kürzlich verstorbenen Roger Moore eindrucksvoll aufgezeigt. Die berührende Geschichte ging viral und wurde zig Mal geteilt. Marc Haynes hat sie jedoch auf Facebook veröffentlicht1 – und sich damit selbst ins Off gesetzt, denn in Suchmaschinen existiert der Facebook-Eintrag de facto nicht.


  1. …und hier verlinke ich ausnahmsweise zu Facebook. 
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!