WordPress betreibt 30% aller Websites

Fast die Hälfte (49,8%) aller Websites wird mit einem gängigen Content Management System (CMS) betrieben, 60,2% (!) davon mit WordPress. Anders formuliert: WordPress betreibt 30% aller Websites und ist somit mit Abstand das am meisten genutzte CMS des Planeten.

Platz 1: WordPress betreibt 30% aller Websites.
Platz 2: Joomla 3,1%. (Das ist ein Zehntel!)
Platz 3: Drupal 2,2%.
Platz 4: Magento 1,2%.
Platz 5: Shopify 1%.
Platz 6: Blogger 0,9%.
Platz 7: Squarespace 0,9%.
Platz 8: Typo3 0,7%.
Platz 9: Bitrix 0,7%. Ich habe noch nie von Bitrix gehört.
Platz 10: PrestaShop 0,6%.

Wix, das ist der Onlinebaukausten, der WordPress nervös macht (!), liegt auf Platz 11 mit einem Anteil von 0,5%. Medium, das ist der Publikationsservice, der WordPress noch viel nervöser macht, bei einem nicht mehr messbaren Anteil von weit unter 0,1% (dafür aber ist der Anteil der High-Traffic-Sites auf Medium enorm hoch!).

Jimdo, Contao, Craft CMS und Tumblr jeweils 0,1%. Plone, wenn, dann bei High-Traffic-Sites und, wenn ich mich recht erinnere, eine Zeit lang von Google eingesetzt, liegt bei weniger als 0,1% Anteil. (Google liebäugelt ja mittlerweile mit WordPress.) Movable Type und Ghost auch jeweils < 0,1%, ebenso wie Textpattern, das vor langer, langer zeit einmal aufstand, um sich mit WordPress anzulegen.

Wo niemand klickt