Mach mir was zum Essen

Der Sohn, 32 Jahre alt, betritt gegen 16 Uhr die Wohnung der Eltern, in der die Mutter mit den Enkelkindern spielt.

Sohn: Ich benötige zwei Hemden gebügelt.
Mutter: Hallo Sohn!
Sohn: Was gibt’s zum Essen?
Mutter: Gar nichts.
Sohn: Wie stellst du dir das vor? Ich komme von einem harten Arbeitstag nachhause und es gibt nichts zu essen? Mach mir was! Was soll das!?

Sie unterbricht ihr Spiel mit den Enkelkindern und macht ihm etwas zu essen. Es ist zum Kotzen. Im Jahr 2018.