Warum gefällt dir „The Terminal“?

Vor nicht allzu langer Zeit wurde ich gefragt, warum mir der Film „The Terminal“ mit Tom Hanks und Catherine Zeta-Jones gefiel. Warum? Warum? Was für Frage?! Aber auch nicht uninteressant, das mal durchzudeklinieren und tatsächlich so eine Frage auch zu beantworten. Meine Antwort war nicht auf einen bestimmten Aspekt des Films bezogen, sondern bildete sich aus der Gesamtheit der teilweise rührenden Momente des Films.

So habe ich die Antwort per Messenger – wie sonst, es ist 2018! – geschickt:

Der Moment als Viktor Navorsky checkt, dass er mit Wagerl zurückbringen 25 Cents verdienen kann. …wenn Officer Torres schmunzelt als VN ihr die 50:50-Chance zur Einreise erklärt. Das Abendessen in genau dem Moment, in dem Amelia VN ihr Alter sagt. Der Moment, wenn Officer Torres die Hand vom Vulkaniergruß umdreht und Enrique den Ring zeigt. …wenn Amelia Dixon (Tucci – großartig) sagt, dass er nie verstehen wird, warum sie einen wie Navorsky mag. Amelias ganze Backstory (über mehrere Szenen verteilt) …wenn sich die Geräuschkulisse ändert, sobald er den Flughafen verlässt.

Macht was draus!