von

Update zu E-Scootern in Wien: Flash, Hive, Bird und Tier

Im November habe ich über Lime, Bird und Tier in Wien geschrieben, heute gibt es ein Update.

Zuerst: Es gibt mittlerweile weitere E-Scooter-Anbieter. Einmal Flash, bei dem es mir immer so vorkommt als ob die Scooter gedrosselt fahren und/oder stark untermotorisiert sind. (Dafür schauen die Scooter am stabilsten aus und fühlen sich auch so an.) Außerdem werden die Abrechnungen offenbar in irgendwelchen Zeitzonen durchgeführt, und nur selten in der, in der ich mich befinde. Mein Fahrtenprotokoll variiert um bis zu 2 Stunden zur Echtzeit.

…und dann gibt es noch Hive, aber auf diesen Anbieter habe ich bislang verzichtet, weil ich mit Bird, Tier und Flash ohnehin immer einen Scooter finde und irgendwann wird es mir auch zu mühsam, mich überall anzumelden.

Weniger gute Neuigkeiten gibt es für Freunde von Bird, denn Bird wird teurer. Aus gemütlichen 1€ + 0,15/Minute werden 1€ + 0,25/Minute, eine Preissteigerung von zwei Drittel! (Ich habe den letzten AGB-Änderungen, die unmittelbar vor der Fahrt zu bestätigen sind, ohnehin nicht mehr zugestimmt, denn ich bin skeptisch, wenn eine solche Zustimmung strategisch in genau dem Moment der größten Eile platziert ist.)

Am liebsten fahre ich mit den Scootern von Tier. Die sind zwar in den meisten Fällen stark abgenutzt, aber sie kommen mir subjektiv am schnellsten vor und man muss auch nicht andauernd irgendwelchen Änderungen der Nutzungsbedingungen zustimmen. Außerdem hat Tier das weiteste Nutzungsgebiet und Fahrten von Schönbrunn bis Kagran (!) sind mit Tier möglich. Die meisten anderen Anbieter beschränken ihr Geschäftsgebiet auf die inneren Bezirke.