COVID-19, Tag 381: Eintrittstests machen alles besser

Sonntag, 28. März 2021, Tag 381 der Corona-Pandemie. Vorarlberg, Modellregion und in gewisser Weise Joker der Bundesregierung („…wie zum Beispiel in Vorarlberg“), holt gerade auf.

Oder, in Martin Thürs Worten, „Soviel zur Frage, ob Eintrittstests ein kontrollierteres Setting schaffen.“

Auf der einen Seite mag man das ja alles fast schon tragikkomisch sehen, über die Regierung schimpfen und insgeheim froh sein, nicht – zumindest noch nicht – mit dem Coronavirus in Berührung gekommen zu sein. Auf der anderen Seite gibt es aber diejenigen, für die das alles nicht mehr lustig ist. Sie schaffen es trotzdem, Kabarett zu machen, bei dem einem das Lachen plötzlich dann doch im Hals stecken bleibt. Der Auftritt von Thomas Maurer bei Donnerstag Nacht vor ein paar Tagen, ist so einer. (Wer ihn sehen will – und man will diesen Auftritt sehen – sollte sich beeilen, denn die in der ORF TVThek gespeicherten Videos sind leider nur recht kurz verfügbar.) Er hat am eigenen Leib erlebt, was das schrullige, österreichische Hin und Her auf das Leben eines Einzelnen für Auswirkungen haben kann. Es ist alles solange lustig, bis es nicht mehr lustig ist.

Nicht mehr lustig ist es allerdings nicht nur in der Kabarettszene, in der Politik oder in Vorarlberg, auch in meinem nächsten Umfeld wird es unbequem. Gespräche haben die Domäne des Argumentativen verlassen und hören sich wie das Gequatsche am Stammtisch an, ich stelle Entfremdung im allerpersönlichsten Bereich fest. Besonders auf Kritik – konstruktive, nur das Beste wollende, aber dafür umso schmerzlichere Kritik – wird mit „Wenn es dir nicht passt, dann bleib daheim!“ geantwortet. Die Einsicht ist dahin, der Outcome eines Gesprächs, der Wert einer Diskussion, nicht mehr das höchste Gut. Ich finde mich in einem Pool nicht aufgearbeiteter Konflikte wider. Toxisch, ätzend und der (geistigen) Gesundheit leider gar nicht bekömmlich. Vielleicht hilft mal wieder ein Lauf?

Nachtrag: In Tirol gibt es eine neue Virusvariante – B.1.1.7+E484K – gegen die bestehende Impfungen deutlich schlechter wirken. Was ist dort los?, habe ich schon einmal gefragt.