WhatsApp. Die de facto Zwangszustimmung am 15. Mai kommt näher

Das leidige WhatsApp erzwingt die Zustimmung zu den neuen Datenschutzregeln, indem es allen, die ihnen nicht zustimmen, die (zumindest in meinen Augen) wichtigsten Funktionen abdreht.

Wenn du bis [15. Mai 2021] nicht zugestimmt hast, wird WhatsApp deinen Account nicht löschen. Dir wird dann allerdings nicht mehr die volle Funktionalität von WhatsApp zur Verfügung stehen, bis du zugestimmt hast. Du wirst zwar für kurze Zeit Anrufe und Benachrichtigungen erhalten, aber in der App weder Nachrichten lesen noch welche senden können.

Was passiert am Datum des Inkrafttretens? WhatsApp-FAQs.

Das ist in etwa so, wie wenn McDonald’s schreiben würde: „Wenn du nicht zustimmst, kannst du trotzdem in unser Lokal kommen. Dir wird dann allerdings nicht mehr die volle Produktauswahl zur Verfügung stehen, bis du zugestimmt hast. Du wirst für kurze Zeit einen Gartensalat oder ein Mineralwasser konsumieren können, aber Apfeltasche, Burger, McNuggets und Pommes weder angeboten noch ausgehändigt bekommen.“ LOL.

Bitte lasst es einfach sein und wechselt von WhatsApp zu Signal, zu Threema oder meinetwegen zu Telegram. Selbst diejenigen, die WhatsApp entwickelt haben, haben sich davon abgewendet!