Werbung für die, die zu doof sind, sie zu blocken

Terence Eden ist der Meinung, dass Werbung bewusst so dermaßen schlecht gemacht ist, weil sie ohnehin nur noch von Personen gesehen wird, bei denen die Qualität der Werbung keine Rolle spielt.

Most advertising is crap because it is designed to be watched by people too stupid to block advertising. […] Why do Nigerian Scammers Say They are from Nigeria? [The] scammer has an over-riding need to reduce false positives. By sending an email that repels all but the most gullible the scammer gets the most promising marks to self-select, and tilts the true to false positive ratio in his favor.

My theory on why advertising is so terrible

Das ist eine krasse, aber – zumindest für mich – nachvollziehbare Meinung. Wenn ich Werbung sehe, dann nur, wenn es sein muss – und selbst dann suche ich mir so schnell als möglich eine Quelle für die Information, die ohne oder zumindest mit dezent eingesetzter Werbung verfügbar ist. Denn sie ist schlecht. Wirklich schlecht. Einzige Konsequenz: uBlock Origin.

4 Kommentare

  1. Danke für die ausführliche Antwort :)
    Über diese Artikel bin ich schon gestoßen und habe die Einstellungen für Firefox schon vorgenommen. (Kurzversion war für mich Grund genug auf Firefox umzusteigen. Damaliges Problem, links haben sich nicht mehr problemlos öffnen lassen im neuen standardbrowser oder sonstige Kleinigkeit, die mich frustriert hat ^^ d.h. Wechsel zu Chrome)
    Ich versuche es jetzt also gerne noch einmal mit Chrome, danke! :)

    • Hm… Schau dir mal die neue Version an, da wurde einiges nachgebessert. Zum Entwickeln und Arbeiten ist Chrome super, fürs reguläre Surfen probiere ich Firefox so viel wie möglich einzusetzen. (Was, ehrlich gesagt, auch nicht immer funktioniert, aber man tut, was man kann!)

  2. Laienfrage: verhindert Ublock, dass meine Daten gesammelt werden oder lediglich das Abspielen von Werbung?

    • Da uBlock das Ausführen der Skripte blockiert, können diese die Verbindung zu den Trackingservern gar nicht erst herstellen, somit lautet die Antwort: Ja, uBlock verhindert, dass deine Daten irgendwo gesammelt werden. Details dazu findest du bei uBlock Origin unter dem Punkt „Netzwerkfilter„. Wenn du dich aber für spurenarmes Surfen interessierst, dann – und hier kann ich nur Eigenwerbung machen – schau doch mal den Post zu Firefox datenschutzfreundlich konfigurieren an; es gibt auch eine super-kurz Variante davon. Wenn du Chrome nutzt, dann könntest du dir ansehen: Maximaler Datenschutz mit Google Chrome. – Alle drei Artikel sind nicht mehr die jüngsten, aber erstens bin ich jetzt wieder motiviert, sie zu aktualisiern, und zweitens sind die Tools ohnehin immer noch dieselben.

Kommentare sind geschlossen.