Suchergebnisse: netzkultur

Blogger haben oft mehrere Blogs, um verschiedene Themen abzudecken. Denn scheinbar sind Blogs, in denen Interessensgebiete einer Person abgedeckt werden, nicht mehr gefragt. Und doch habe ich gerade heute darüber nachgedacht, Kategorie-Feeds (wieder) einzuführen, um Abonnentinnen und Abonnenten die Möglichkeit zu geben, zwischen Programmierung, Kaffee, Datenschutz und Netzkultur zu entscheiden. Weiterlesen...

Netzkultur unter ein nachhaltiges Geschäftsmodell zu stellen, scheint aussichtslos zu sein. Tumblr is among the most important sites online — a central hub of what is nebulously known as “internet culture.” Most recently, the site gave us Dat Boi, the unicycling frog, but Tumblr’s most famous legacy is probably the reaction GIF, which was popularized by Tumblr accounts like What Should We Call Me. Weiterlesen...

Netzkultur in Reinform. Und ich hatte keine Ahnung. The most fearless animal in all of the animal kingdom. It really doesn’t give a shit. If it’s hungry, it’s hungr.. eew what’s that in it’s mouth? […] Snake’s up in the tree. Weiterlesen...

mkln.org ist ein Blog, das sich im Gründungsmoment keinem spezifischen Thema verschrieben hat, dessen Beiträge aber im Laufe der Zeit die Kristallisationspunkte Reisen, guter Kaffee (in Wien), Datenschutz und Netzkultur (in seiner breitesten Definition) herausgebildet haben. Die Seite wurde 2001 gestartet und ist damit eines der ältesten noch aktiven Blogs ohne at-Domain mit spürbarem Österreichbezug. Weiterlesen...

Jan Tißler ruft zum nächsten Blogprojekt auf, und dreitehabee ist wieder dabei. Diesmal geht es um drei Blogs, die als Geheimtipp durchgehen, weil sie entweder niemand kennt oder weil sie zuwenige Leser haben. Oder beides. Und da gibt es einige, nicht nur drei. Weiterlesen...

David Lewandowski, der die Screens, User Interfaces und visuellen Effekte in Oblivion und TRON: Legacy gestaltet hat, ist der Künstler, der auch für die bizarren Videos verantwortlich ist, in denen sich schaurige CGI-Menschen wild herumwirbelnd von A nach B bewegen. Time for Sushi ist der dritte Teil einer Reihe von Kurzfilmen. Weiterlesen...

Österreich, du glückseliges Land! Vor der Hofburg, in der Jus-, Medizin- und WU-Studenten im großen, klimatisierten und luftbefeuchteten Lesesaal ihre Skripten auswendig lernen, um alsbald Abschlussprüfungen ablegen und mit den dann verliehenen Titeln in E-Mail-Signaturen protzen zu können, schreien die Rekruten das „Ich gelobe!“, wie es das Wahlvolk im Jänner bestimmt hat. Weiterlesen...

Habe gerade auf Ö1 eine Sendung gehört, bei der es unter dem Titel Wir sind das Netz! um ein paar der unter dem Begriff „Social Web“ subsumierten Services und um die Ideengebäude, sowie um diverse neue Rechtsmodelle für Internetwerke ging. Wen eine kurze Zusammenfassung interessiert, der soll einfach weiterlesen, wer sie überspringen und gleich zu meinen gedanklichen Ergüssen weiterspringen will, der kann dies hier tun. Weiterlesen...

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!