Loungeries is in effect a woman underwrapping…

Eine (sicherlich gut bezahlte) ORF-Moderatorin stellte einer Besucherin des Opernballs 2010 folgende Frage:

Loungeries is in effect a woman underwrapping. Do you imagine, is it wrapping to be opened as a man or do design it for the woman herself?

Rundfunkgebühren bei der Arbeit.

Updates

15.2.2010: Das hier eingebettete Video wurde von YouTube entfernt.
17.2.2010: Ich sehe gerade, Der Standard hat hierzu auch etwas geschrieben.

Niemandsland zwingt in die Piraterie

What is the Pirate Organization?

Was im 17. Jahrhundert die Handelsrouten auf See und in den 1960er Jahren die Radiowellen waren, ist 2014 das Internet und in naher Zukunft das Genom und der Weltall: Die Geschichte des Kapitalismus wiederholt sich, wenn noch unerschlossenes Gebiet vom Wirtschaftskreislauf besetzt wird.

Look at the big picture: [Edward Snowden, a] ‘traitor’ named ‘person of the year’? Leftists allying with right-wing hardliners? Western advocates of civil liberties turning to the private sector to defend constitutional freedoms? Government destroying billions of dollars of value, and hurting its own national champions? Was capitalism just turned upside down? No, it wasn’t. In fact, this is merely history repeating.

In my study of the history of capitalism, I became increasingly familiar with a recurrent historical subject who co-produces new norms of conduct in the uncharted territories of capitalist expansion. I called that subject the pirate organization […] In a nutshell, pirate organizations are groups of individuals who become active when capitalist economies transition into the unknown – the high seas in the 17th century, the airwaves in the 20th century, cyberspace nowadays. During such transitional periods, established value systems become ineffective at categorizing events, leading to apparent paradoxes. Traitor or hero? Occupy or Tea Party? Regulating the private sector or banning government interference? During these periods, pirate organizations represent what social scientists would call an ‘endogenous’ source of change, or what philosophers with a Deleuzian inclination would call a ‘fold’ in capitalism’s ‘plane of immanence’. Pirate organizations typically oppose governments and their protected oligopolies in industries located at the vanguard of the economy.

Zu diesem äußerst spannenden Thema – hier wird im Kapitalismus kontextualisierter, gesellschaftlicher Umbruch erklärt! – gibt es übrigens einen grottenschlechten TedxTalk von Jean-Philippe Vergne.

Google ändert seine Startseite

21 Jahre lang hat Google seine Startseite schlicht und auf das wesentlichste Element – die Suchleiste – reduziert gehalten. Nun soll diese Seite um Nachrichtenkarten ergänzt werden, die, ähnlich wie der Facebook-Newsfeed, automatisiert die für einen Benutzer „besten“ Angebote und Events anzeigen werden. You’ll see cards with things like sports highlights, top news, engaging videos, new […]

Weiterlesen

Eizellenspende: Keine bekannten Risiken

Is Egg Donation Safe?

Ein junge Frau spendet Eizellen, die erfolgreich zur Einleitung einer Schwangerschaft angewendet werden können. Daraufhin verdoppelt sich der Preis für ihre Eizellen. Sie spendet zwei weitere Male. Knapp zehn Jahre später stirbt die nun 29-jährige an Dickdarmkrebs.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Eizellspende und dem Krebs? An diversen Universitäten aushängende Werbebroschüren versprechen Unabhängigkeit und verweisen darauf, dass es „keine bekannten Risiken“ gäbe. Doch genau hier liegt das Problem: Es kann keine „bekannten Risiken“ geben, wenn die Risiken und potentielle Langzeitschäden niemals untersucht wurden.

Dass der Körper immer häufiger zum Rohstoff wird, ist widerlich. Die Gründe dafür sind ebenso widerlich, denn sie sind so oft mehr als nichtig und lassen eine Vorstellung von menschlichem Leben ans Tageslicht kommen, die das Leben nicht als Selbstzweck akzeptiert, sondern als Mittel oder Werkzeug zum Zweck.

Datensicherheit ist die Ausnahme

Matthew Green spricht in mehreren Tweets aus, was jeder Nutzerin und jedem Nutzer von Gratis-Services und vordergründig kostenlosen Speicherplatzes klar sein muss: Die Sicherheit der dort gespeicherten Daten ist nur solange gewährleistet, solange sich die Firma Sicherheit finanziell leisten kann. The only reason we aren’t seeing Yahoo-style breaches at Google is because they can (currently) […]

Weiterlesen

Tag 3: Flug und Überfahrt nach Ko Phi Phi

GPS-Track: Fähre von Krabi nach Ko Phi Phi

Zum Flughafen Suvarnabhumi Aufstehen um 5:00 Uhr in der Früh nach einem viel zu langen Abend im Jazz Happens und dann gleich die erste kleine Katastrophe. Der Van zum Flughafen war auf etwa 18°C klimatisiert und der Fahrer des Vans hatte es scheinbar sehr eilig. Wir fuhren mit 120-140 km/h durch Bangkok, wobei es sich hierbei […]

Weiterlesen

Facebook die neue Gefahr für Google?

Facebook könnte eine Gefahr für Google werden, wenn es um die Anzahl der Besucher geht, die die beiden Riesen an Zeitungen und Magazine weiterleiten. With recent data showing a large uptick in ‚Facebook as home page‘, [Google] may well indeed need to remind emerging generation who/what it is. In that case, the [Superbowl] ad makes […]

Weiterlesen

Bewerbungsgespräche sind sinnlos

Wir sehen Zusammenhänge, auch wenn es keine Zusammenhänge gibt. Erkennen Abläufe, obwohl die Einzelinformationen nie und nimmer zusammenpassen können. Bewerbungsgespräche sind sinnlos. In 1979, for example, the Texas Legislature required the University of Texas Medical School at Houston to increase its incoming class size by 50 students late in the season. The additional 50 students […]

Weiterlesen

Geht es beim Unterrichten ums Anleiten oder ums Selektieren?

Theorien, die den Unterricht als vom Lehrer ausgehenden Wissenstransfer durch Anleitung ansehen, sind de facto irrelevant geworden. Umgekehrt jedoch scheint die quasi-emotionale Bindung zwischen Schüler und Lehrer der entscheidende Moment des Wissenstransfers zu sein, in dem der Schüler durch Selektion der vom Lehrer zur Verfügung gestellten Materialien und Aktivitäten lernt. This is a theory of […]

Weiterlesen

Journalismus auf Facebook

Zwei Zitate aus einem Meeting zum Thema Journalismus auf Facebook. We will help you revitalise journalism […] in a few years the ­reverse looks like I’ll be holding your hands with your dying ­business like in a hospice.Angeblich Mark Zuckerberg. Und einmal die Presseabteilung. We know there’s much more to do, but our goal at […]

Weiterlesen

Eine vernünftige Meinung zum Thema Models

Mark Velasquez ist einer der wenigen Fotografen mit einer sehr vernünftigen Meinung zum Thema Models. Why capture a supermodel in a designer outfit when I can get a lovely woman to act out a slice of everyday life? Who can honestly identify with a size zero model walking down a runway? I’d much rather see […]

Weiterlesen

Mac OS X Routinewartung

Definitiv eine Empfehlung ist Randy Singers Website zum Thema OS X Routine-Wartung und dort ganz besonders der Abschnitt „Routine Maintenance In Under 10 Minutes!“ Ich bin durch Singers Website auf eine Fülle von Programmen gestoßen, mit denen ich die Arbeitsgeschwindigkeit meines nunmehr nicht ganz neuen Mac deutlich erhöhen konnte. Die zwei besten Empfehlungen waren einerseits YASU, das […]

Weiterlesen

Ad-Traffic in 9 von 10 Fällen sinnlos?

Hier wird mit harten Bandagen gekämpft: Ein Mitarbeiter einer Firma, die Insights (also, vereinfacht, Analysen zur Performance des Onlinemarketings) erstellt, zeigt auf, dass Traffic von Facebook- oder Googlewerbung in 9 von 10 Fällen sinnlos ist. Boy does it make a huge difference when that visitor comes from Google or Facebook ads versus any other source. […]

Weiterlesen

Euch ins Stammbuch

Als ich von Doris’ Idee, ein Volksschulklassentreffen zu veranstalten, erfahren habe, war Verwunderung meine erste Reaktion. Was konnte ich schon mit Menschen anfangen, die ich im Grunde genommen nicht kannte? Leute, die sich auf Freundschaften ihrer Kindheit beziehen würden, um eine Verbindung in die Gegenwart herzustellen, Menschen, deren Verbundenheit zueinander größtenteils durch die gegenseitige Sympathie […]

Weiterlesen

Fahrt nach Hangzhou

Starten des Autobusses

Der Bus, der uns nach Hangzhou bringen soll, kommt eine Viertelstunde zu spät. Warum, das weiß zu diesem Zeitpunkt noch niemand, aber es wird sich sogleich herausstellen: Auf der Stadtautobahn (Höchstgeschwindigkeit 60 km/h) wechselt der Fahrer die Spur auf die Gegenfahrbahn, Autos mit blinkenden Lichtern kommen auf uns zu, da aber auf chinesischen Straßen das (PS-) […]

Weiterlesen

Warum man kein iPad kaufen sollte

Cory Doctorow erklärt warum man das iPad nicht kaufen sollte. Es verhindert Innovation auf technischer Seite durch „Infantilisierung der Hardware“. Okay. Es ist keine Lösung für das Problem der Medien, obwohl Apple damit wirbt. Gut. Es stellt Software – und damit größtenteils auch Inhalte – unter die Kontrolle von Apple, eine Firma, die für den […]

Weiterlesen

Relaunch des NY Times Open-Blog

Der ehemals techniklastige New York Times Open-Blog wurde einem Relaunch unterzogen, inhaltlich um alle „digitalen Produkte“ erweitert, und ist nun auf Medium zu finden. Die Entscheidung, den Open-Blog nicht auf der eigenen Infrastruktur zu errichten, ist eigenartig, aber man stützt sich auf die übliche Begründung: While it may seem strange for us, a publisher, to post on Medium rather […]

Weiterlesen

Wieso gewann WordPress?

Nicht uninteressant, welche Gründe hier als für den Triumph von WordPress über Movable Type verantwortlich genannt werden. (Und in der Tat, ich habe diese massive Welle an „Switches“ genau so wahrgenommen, wie es Automattic eingeplant hatte…) Automattic would extend whatever services it could, at no expense to the customer, getting them to switch. They would […]

Weiterlesen

Unsere Erde – Der Film

Ich bin mit großen Erwartungen, dennoch nicht ganz überzeugt ins Kino gegangen. War „Unsere Erde – Der Film“ (Englischer Originaltitel: Earth) ein interessanter Naturfilm? Waren es beeindruckende Bilder? War es, was Website und Gerüchte versprochen haben: etwas ganz Besonderes? Ich sollte nicht enttäuscht werden! Alle Spezialaufnahmen aus dem Trailer wurden in den ersten zwei Minuten gezeigt, es musste also mehr kommen. Und ja, es kam mehr und Besseres! Und das auf einer ganz anderen Ebene als ich mir erwartet hatte: Gezielt gesetzte Rahmenhandlung, schockierende Tatsachen inmitten actiongeladener Höhepunkte, völlige Verkehrung meiner Wahrnehmung von „Biologie“ – all das gezeigt in spektakulären Aufnahmen.

Wie dämliches Gerede kommt einem der Biologieunterricht aus Schulzeiten vor. Natur, dieses Etwas, das uns umgibt, das wir sind, wird in einer Intensität dargestellt, die uns wohl kaum ein anderer Film in 99 Minuten zeigen könnte. Von wegen friedfertig, von wegen „wild“ (pejorativ), von wegen eklig oder schmutzig: Geburt, Erziehung, Jagd, Altern und Tod — die einzig relevanten Themen allen Lebens — werden auf der Leinwand aufbereitet und in teils dramatischen und mitreißenden Szenen und gewaltigen Bildern gezeigt. Ausnahmslos alle im Kino saßen gespannt in ihren Sitzen als wir aus der Vogelperspektive die Jagd eines Wolfs auf ein junges Karibu verfolgten. Alle lachten als ein Vogelmännchen seinen Tanz aufführte und der Soundtrack des Films die Szene mit Jazz untermalte, erleichtert atmeten wir auf als die Elefantenherde endlich das Flussdelta erreichte und es wurde still im Saal als der Film das Elefanten-Junge zeigte, das den Spuren seiner Mutter folgte — jedoch in die falsche Richtung! Wir wurden Zeuge davon wieviel Glück in einer erfolgreichen Flucht vor dem Jäger stecken kann und wie graziös und fast schon elegant die Natur mordet.

„Unsere Erde – Der Film“ ist ein mitreissender und aufwühlender Film, der einen Querschnitt über die Gewalten dieses Planeten in all seinen Formen gibt. Wer nicht genug bekommt, kann sich auf der Website zum Film noch viel mehr Informationen über den Film und seine Entstehung oder über Fragen zur Biologie selbst holen. Die Making-Ofs sind äußerst empfehlenswert, schaffen sie doch eine gewisse Nähe zu den Menschen hinter der Kamera. Alles zusammengenommen und bewertet: Drei von drei Sternen für diesen genialen Film!

Facebook, Teil 3: Abbruch und Auf Wiedersehen!

Ein Monat reicht. Facebook, diese Zeitverschwendung ohne Mehrwert, bringt es nicht. Was auch immer ich mir davon erwartet habe wurde nicht erfüllt und besondere Umstände, die es mir erleichtern würden meine Erwartungen ein wenig zurückzuschrauben und stattdessen die Benutzbarkeit hochzuhalten, gibt es nicht. Ich bleibe registriert (schließlich habe ich ja eine tolle Vanity-URL und endgültige […]

Weiterlesen

Wen kümmert’s?

Einem chinesischen Regierungsbeamten gefallen die Zähne des Mädchens mit der schönen Stimme nicht, sie muss weichen und ein schönes darf den Mund zum Playback bewegen (fast schon eine Metapher). Das Feuerwerk bei der Eröffnung ist offenbar nicht ganz so toll (wie es sein soll?), es muss also computergestützt nachgeholfen werden. Es soll über dem Nationalstadion […]

Weiterlesen

Ööö-Blog über Gusenbauers Kabinett

Aus dem Ööö-Blog der Zeit: Des Kanzlers neue Kleider. Die Kabinettsliste liest sich gelinde gesagt überraschend, wenn man bedenkt, dass es (wenn auch knapp) nicht die ÖVP war, die stimmenstärkste geworden ist, dafür aber nun u.a. die Ministerien für Finanzen, Inneres, Wirtschaft und Arbeit (sic!), Wissenschaft (!), und nicht zuletzt jenes für Gesundheit, Familie (!) […]

Weiterlesen

Sonntagsarabesken #57

Er hatte schon nicht mehr darauf gehofft, jemals wieder etwas von ihr zu hören. Jahre waren vergangen seit ihrem letzten Gespräch; die Stille wurde ihm zur gewohnten Begleitmusik. Auf einen Fragebogen bezüglich seiner Lebensumstände schrieb er einmal lapidar: „Stille als Hintergrundgeräusch“. Und damit war alles gesagt. Die Schlachtfelder hatten sich verlagert. Er dachte nicht mehr […]

Weiterlesen

Brain Hacks

Wie man mit halben Ping-Pong-Bällen Pferde, die nicht da sind, sehen kann: Brain Hacks.

Wouldn’t it be fun to hallucinate on your lunch break? Although we typically associate such phenomena with powerful drugs like LSD or mescaline, it’s easy to fling open the doors of perception without them: All it takes is a basic understanding of how the mind works.

TED Talks: Eli Pariser über „Filter Bubbles“

Beware online "filter bubbles" | Eli Pariser

Informationelle Selbstbestimmung durch allumfassende und neutrale Information? Unwahrscheinlich, da die Informationen, die wir gezeigt bekommen, bereits an unsere von Algorithmen festgestellten Interessen angepasst – und damit gefiltert – wurden.

Die datenschutzfreundliche Suchmaschine DuckDuckGo hat Eli Parisers Ted Talk in einer in der Tat anschaulichen Werbung dargestellt.

Dropbox mit mehr Speicher für Studenten

Dropbox bietet Schülern und Studenten doppelte Speichermengen für Empfehlungen an. Man muss lediglich seine Universitäts-E-Mailadresse registrieren (.edu, aber auch zB. .ac.at) und die Speicherplatzmengen werden nachträglich aufgebessert. Das funktioniert auch, wenn man bereits mit einer anderen E-Mailadresse angemeldet ist.

Wer Dropbox noch nicht verwendet, sollte sich jetzt anmelden, wer noch Argument dafür braucht, kann sie sich hier holen.

200 Stunden zwischen 5 und 9 Uhr telefoniert?

Einem Studenten wird um 5 Uhr in der Früh das Handy gestohlen. Um 9 Uhr meldet der Student seinem Mobilfunkanbieter A1 den Diebstahl und die SIM-Karte wird gesperrt. Trotzdem erhält der Student eine Rechnung von A1 über 17.134 Euro. Innerhalb dieser kurzen Zeit soll der Student über 200 Stunden telefoniert haben. Diese stellte A1 in […]

Weiterlesen

Dynamische Preisbildung

Die Agentur Information Architects (iA) bietet ihre WordPress-Designvorlage zu einem sich von der Nachfrage abhängig dynamisch ändernden Preis an. Der Ansatz dieser Idee ist neu, interessant und ausbaufähig, aber noch nicht zu Ende gedacht. Wenn weder Verpackungs- noch Transportkosten anfallen und das Produkt ohnehin digital vorliegt, worin liegt dann die Begründung eines Preisanstiegs außer in den Worten „einfach so“?

Ein Follow-Up zu WordPress Beitragsformaten

Ein Follow-Up zu einem Thema, das längst vergessen schien: WordPress Beitragsformate. Ja, nein, in welcher Form? Und war die Entwicklung der (10) Formate ein Fehler? The problem with post formats is that they have no standard user interface and there is no intuitive standard for how themes should implement storage for post format data, beyond […]

Weiterlesen

Mit einem Klick alle alten Beiträge auf Facebook verbergen

HOWTO Retroactively Change Facebook Post Privacy Settings

Die EFF weist auf eine Funktion in den Facebook Privatsphäre-Einstellungen hin, die unter Umständen (neuer Job, neue Freundin/neuer Freund) hilfreich sein kann: das Zurücksetzen der Sichtbarkeit aller vergangenen Beiträge auf „nur Freunde“.

While it is relatively straightforward to change your social media use moving forward, it can be more complicated to adjust all the posts, photos, and videos you may have accumulated on your profile in the past. Individually changing the privacy settings for everything you have posted in the past can be impractical, particularly for very active users or those who have been using Facebook for a long time.

Der Button „Alte Beiträge beschränken“ ist in den Privatsphäre-Einstellungen unter „Beschränke die Zielgruppe für alte Beiträge in deiner Chronik“ zu finden. Die Einstellung verbirgt die Beiträge nicht, aber sie schränkt sie auf eine ausgewählte Gruppe, nämlich nur Freunde, ein. Und auch das kann unter bestimmten Bedingungen hilfreich sein.

Apple Music (Probeabo) kündigen

Wer mit den Vorschlägen und dem Programm von Apple Music genauso zufrieden ist wie ich, wird die Anleitung zur Kündigung des Apple Music Abonnements oder dem Stornieren des Probeabos vielleicht zu schätzen wissen. Bei mir ist der Schalter zur Verlängerung des Abos jetzt schon auf Aus. Schritt 1: iTunes > Account > Accountinformationen. Schritt 2: […]

Weiterlesen

WordPress betreibt nun 33% aller Websites

Letzten März waren es noch 30%, heute wird ein Drittel aller mit einem Content Management System (CMS) betriebenen Websites mit WordPress betrieben. 33% für WordPress, wow! Diese Zahl wird umso bedeutender, wenn man sich vor Augen hält, dass zwar 45% aller Websites ohne CMS betrieben werden, der nächste Konkurrent zu WordPress – es ist Joomla […]

Weiterlesen

Begeisterung für Elektroroller, durch und durch

Elektroroller, E-Scooter oder wie auch immer man die mit einem Elektromotor ausgestatteten Tretroller auf Deutsch nennt, scheinen der nächste, heiße Sch… zu sein. In den USA und in China sind sie bereits ein Renner, vor allem, weil man sie dort sehr billig anmieten kann. In Österreich habe ich noch nicht viel über die Roller gelesen […]

Weiterlesen

Von Bangkok nach Koh Chang

Von Bangkok nach Koh Chang 12

Um von Bangkok nach Koh Chang zu kommen, haben wir uns für die Route mit Umweg über Trat entschieden. Vom Busbahnhof Bangkok-Nord (Mo Chit) kostet ein „Luxusbus“ nach Trat 248 Baht pro Person (ca. 7 Euro), die Fahrt dauert 5,5 Stunden für etwa 350 Kilometer. Der erste Zwischenstopp ist am Suvarnabhumi-Flughafen, von dort geht es […]

Weiterlesen

Sonntagsarabesken #29

Sie saß auf der Uferböschung und blickte hinaus über den Fluß, weit hinein in die Eingeweide der Stadt; Nervenstränge, Blutgefäße, Knochen und Organe, nach außen geklappt, quollen ihr förmlich entgegen, die fleckigen Fassaden, die aussätzigen Dachgärten, die unzähligen feinrippigen Kuppeln und ziegelroten Glockentürme. Es gab weder Maß noch Ziel in dieser Krebsgeschwulst, die mit unbändiger […]

Weiterlesen

Ein „nordkoreanischer Propagandafilm“

Slavko Martinov dreht eine konsum-, kapitalismus- und demokratiekritische Dokumentation, tarnt diese als nordkoreanischen Propagandafilm, lädt diesen bei YouTube hoch, schafft eine Story rund um die Entstehung und setzt uns eigentlich nur einen Spiegel vor. Presented by an anonymous North Korean professor, this anti-Western propaganda film attacks the moral attenuation, political manipulation and hyper-consumerism that characterize […]

Weiterlesen

Wer kapiert Google Wave?

Seitdem der Entwurf des Systems präsentiert wurde, versuche ich zu verstehen, was Google Wave sein soll. Hier ein weiterer Erklärungsversuch auf Zeit Online. Wer sich nach den ersten 20+ Absätzen noch auskennt und der Meinung ist, er würde sich mit diesem System tatsächlich Arbeit ersparen, kann mich gerne kontaktieren und mit mir darüber plaudern. Selbst […]

Weiterlesen

Wieviele Freunde kann man haben? 150.

Und hier steht, woher die Zahl 150 kommt. Der Anthropologe Robin Dunbar hat die Zahl von 150 Freunden, die ein Mensch haben kann, berechnet.

Robin Dunbar has posed a theory that the number of individuals with whom a stable interpersonal relationship can be maintained (read: friends) is limited by the size of the human brain, specifically the neocortex. „Dunbar’s number,“ as this hypothesis has become known, is 150.

Alleinsein

Ein Video von Andrea Dorfman (Regie) und Tanya Davis (Text, Drehbuch und Hauptrolle) über das Gewöhnen ans Alleinsein.

If you are at first lonely, be patient. If you’ve not been alone much, or if when you were, you weren’t okay with it, then just wait. You’ll find it’s fine to be alone once you’re embracing it.

Alleinsein für den Moment oder einige Zeit mag in Ordnung sein. Irgendwann wird die Einsamkeit aber ein unabwendbares Schicksal, das in einigen wenigen Freundschaften und dem schalen Beigeschmack völliger Isolation mündet. „It’s finde to be alone once you’re embracing it“ entspricht dann dem „It’s fine to be high once you’re embracing it“. Die aus sich selbst heraus aufgebaute und ohne externen Haltepunkt durchgeführte Interpretation der eigenen Lebenssituation ist bedenklich.

Bilder nur, wenn nötig

Tyler Cowen regt sich über Websites auf, die Bilder lediglich als Zierelemente verwenden. Every article, every web page, seems to be a little nest of crummy, boring, slow to load photos. Some photos are very good, but most of the time there is nothing to see, nothing to look at, just more distractions paraded in […]

Weiterlesen

Nutze niemals Visual Composer. Niemals.

Hier schreibt Amanda Rush Wahres: I should be able to charge extra for editing content on any site with Visual Composer involved. That plugin is the bane of my existence […] It is very time-consuming and tedious, along with probably being traumatizing, for anyone to have to learn the non-standard idiosyncracies of this kind of […]

Weiterlesen

Mehrere E-Mailadressen über ein Gmail-Konto abgleichen

Um mit Apple Mail (oder jedem anderen, besseren E-Mailprogramm) über ein Gmail-Konto mehrere E-Mail-Adressen (samt verschiedener Signaturen, etc.) zu verwalten und diese auch auf verschiedenen Geräten im korrekten Status (gelesen, ungelesen, etc.) anzuzeigen, gehe man wie folgt vor: Gmail ruft aus allen benötigten Konten die E-Mails automatisch ab. (Empfehlung: Für jedes Konto ein Label, dann […]

Weiterlesen

Über den Opernball 2015

Stefanie Sargnagel war am Opernball und hat Eindrücke gesammelt. Von wegen „rauschende Ballnacht“! Die Eröffnung begann und damit auch der langweiligste, zachste, schleppendste, zermürbendste, ödeste Abend meines Lebens. […] Die Menschen […] lümmeln trübe in ihren Logen und starren mit hängenden Schultern leise murmelnd ins Leere. Nichts regt sich, alles wirkt welk und traurig und […]

Weiterlesen

YouTube-Tracking in WordPress verhindern

Jedes in WordPress (und anderen Systemen, die Embeds unterstützen) eingebettete YouTube-Video setzt Tracking Cookies. Man fügt eine YouTube-URL in den Editor ein und WordPress kümmert sich automatisch um die Einbettung des Videos. Eine YouTube-URL sieht so aus: https://www.youtube.com/watch?v=dQw4w9WgXcQ Das ist YouTube und damit auch Google. Tracking oder irgendeine andere Form der Verfolgung ist damit automatisch […]

Weiterlesen

Adobe gehackt

Adobe wurde gehackt. Our investigation currently indicates that the attackers accessed Adobe customer IDs and encrypted passwords on our systems. We also believe the attackers removed from our systems certain information relating to 2.9 million Adobe customers, including customer names, encrypted credit or debit card numbers, expiration dates, and other information relating to customer orders. […]

Weiterlesen

Wir vor 200 Jahren und heute

Wir vor 200 Jahren und heute 16

Max Roser hat die hier abgebildeten 8 Diagramme als Antwort auf die Frage, ob es uns heute besser geht als vor 200 Jahren, zusammengefasst. Die Bevölkerung wird dabei auf 100 Personen reduziert, die Ergebnisse sind eindeutig: Es geht uns verdammt viel besser als vor 200 Jahren. Rosers Zusammenfassung in grafischer Form erwächst allerdings einer Kritik, […]

Weiterlesen

„Ungewollter Informationsabfluss“ bei KMUs

Ö1 Digital Leben hat über das Geschäftsmodell Wirtschaftsspionage berichtet, das mittelständischen Unternehmen am meisten schadet. Was mir bislang nicht klar war, ist die Bewertung und Einordnung von privater oder staatlicher Wirtschaftsspionage in den Rechtskodex anderer Staaten. Dazu befragt, antwortete Walter Karl, Sicherheitsexperte bei IBM: Wenn sie sich die Frage stellen, wieviele Länder sehen Wirtschaftsspionage als […]

Weiterlesen

Eindrücke unserer Reise entlang der Côte d’Azur

Hier ein paar Eindrücke von unserer Mittelmeer-Reise entlang der spanischen und französischen Mittelmeerküste sowie Venedig. Nach Tarragona (Spanien) bin ich gereist, um Freunde im nahegelegenen Touristendorf Miami Platja besuchen zu können, der Rückweg über die Côte d’Azur schien danach angebracht zu sein.

Von Tarragona reisten wir nach Arles (Frankreich), danach gleich weiter nach Marseille, wo wir einige Tage verbrachten. Weniger, weil die Stadt so schön oder interessant ist, mehr aber, weil es nahe Marseille die „Calanques“ gibt. – Wo die Alpen ins Mittelmeer münden.

Doch erst in Nizza blühte meine Fotoleidenschaft so richtig auf!

Menton war eine Enttäuschung, Monaco hingegen ebenfalls ein Sammelsurium an Eindrücken, Motiven und somit auch Bildern. Am Rückweg waren wir so rasch unterwegs, dass sich noch ein Halbtag in Venedig ausging, den wir noch heute gut in Erinnerung haben.

Trainieren

Spätestens mit dem angekündigten Frühling wird es wieder Zeit, die Sportsachen hervorzuholen und dem Fitnesscenter des Vertrauens einen Besuch abzustatten. Damit man dort nicht alles falsch macht, gibt es ein paar Tipps von Mike O’Donnell.