Sonntagsarabesken #9

Ein Fremder. – sagt sie, mit kurzem Blick herüber, und lächelt. Tatsächlich. Ein Fremder. Es ist die Wahrheit, gesteht sich der abendliche Besucher später im kalten Wind auf der Gasse ein, wir sind uns fremd geworden.

Unerreichbare Liebe

Die unerreichbare Liebe ist die wohl radikalste Ausdrucksform dieses Gefühls. Der Liebende, ebenso sehr in die Idee der Frau seiner Vorstellung wie in die der reellen Frau verliebt, erlangt – selbst wenn er davon träumt, die, die er liebt, zu sehen und zu berühren – Befriedigung in einem sublimen, absolut reinen Begehren.

Outlook

Jedem wohl bekannt ist Microsofts Programm Outlook. Ich für meinen Teil habe das Programm insgesamt eine Woche lang benutzt und habe festgestellt, dass Outlook zu E-Mail und Terminkoordination für meine Zwecke – und ich habe durchaus viele Termine und einen regen E-Mail-Verkehr – absolut zu schwerfällig ist.

Freier Wille, etc.

Freier Wille, von der Materie unabhängiger Geist, keine Zusammenhänge zwischen Geist und Körper… Vor etwa sechs Jahren hatte ich eine Diskussion mit einer Kollegin bezüglich der chemischen „Steuerung“ unserer Gedanken. Ihr Argument, Gedanken sind frei!,

Nimbuistische Aktualisierung

Nimbus4DM hat es endlich getan: Textron.org wurde um den Eintrag „Nimbus4DM beim Zivildienst“ aktualisiert. Der Meister gibt preis, womit er sich den ganzen Tag beschäftigt, bzw. womit er den ganzen – oder, wenn’s nach Nimbus geht: den halben – Tag beschäftigt wird. Wie der Job auch immer sein mag – so oft und so regelmäßig war ich noch nie beim Chinesen.#

Spam-Killer

Wie der Standard in seiner heutigen Ausgabe berichtet, werden US-Bürger doch noch Vorbilder für Europäer, Asiaten und alle anderen Mitglieder der Menschengemeinschaft: Berichtet wird über einen Amerikaner, der, genervt vom täglichen Spam-Müll in seinem Posteingang ganz einfach den Spieß auf seine Art und Weise umgedreht hat.

Schlagwörter

Sonntagsarabesken #8

Die Alte Welt ist hinter dem Horizont verschwunden. Der Ozean umgibt uns. Noch leben wir. Wie lange noch? Die Unbescheidenheit trieb uns hinaus aufs Meer, angelockt von flackernden Lichtern am Rand der sichtbaren Welt.

Go Wok

Ich habe mich heute in das neu eröffnete Wok-Restaurant „Go Wok“ begeben und mich an einem Cola, einer Veg Roll (auszusprechen „wegroll“) und einem Lemon Grass Chicken (Hühnerbrust gegrillt, mit Karotten, grünem Paprika und Pfefferoni, im Wok gebraten.

Sonntagsarabesken #7

Auf einer fernen Insel sitzt das Grauen und leckt sich die Lippen. Ihr wollt wissen wie es aussieht? Ob es tatsächlich blaue Fingernägel und aschgraue Wimpern hat, und ob sein dreifach flammender Drachenschwanz wirklich mit giftig goldenen Schuppen geschmückt ist?

Finanzielle Freiheit

Das eigene Verdienst ist der erste Schritt zur Unabhängigkeit. Manche arbeiten bereits in der Schulzeit, andere fangen in der Studienzeit an, aber eigentlich weigert sich niemand, bis auf einige Idealisten, prinzipiell, zu arbeiten.

Kritik des aktuellen Zynismus

Hier klicken, um den Inhalt von Flickr anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Flickr.

Sonntagsarabesken #6

Schreiben für Dich, die Du es nicht lesen wirst.

Ich bin nicht verzweifelt oder gedemütigt oder verletzt zurück gelaufen in die sichere Festung alter Bindungen, wenn Du das glaubst. Ich habe mir nicht aus Bequemlichkeit das Leben verbaut.