Walled Gardens in Form von Apps wie Facebook, WhatsApp oder Instagram, die noch dazu alle von einer einzigen Firma entwickelt und betrieben werden (nämlich Facebook), sind das, was wir heute als das Internet wahrnehmen. Das hat es vor 30 Jahren schon einmal gegeben. Weiterlesen

Ja, auch ich habe iOS-Apps, die im App-Switcher sichtbar waren, manuell beendet. Ja, auch ich bin davon ausgegangen, dass die Apps, auch, wenn sie nicht mehr aktiv sind, noch einige Zeit lang (es sind übrigens genau zehn Minuten) im Hintergrund weiter ausgeführt werden und deshalb Strom verbrauchen. Weiterlesen

Viele Netzbeobachter sehen die Zukunft des Internet in „Walled Gardens“, also in Form von Subsystemen des Web, die Inhalte in an ein bestimmtes Format gebundener Form verfügbar machen. Fürs eBook braucht man Amazons Kindle; für Apps benötigt man Apples iPhone oder das iPad; um Inhalte hochladen zu können, benötigt man ein Facebook-Konto. Weiterlesen