Schlagwort: backup

Black Friday/Cyber Monday 2016

Dieses Jahr hat mich kein Angebot für die Zeit von Black Friday bis Cyber Monday vom Hocker gerissen. Für diejenigen, die aber immer noch der Möglichkeit, Geld auszugeben, hinterherjagen, möchte ich die folgenden Programme empfehlen. Ich verwende sie alle seit langem und bin mehr als zufrieden:

Arq Backup gibt es mit einem Rabatt von 40%, was sehr selten ist. Weiterlesen

E-Mails archivieren unter Mac OS X

In manchen Fällen sind E-Mails nicht nur sicherungswürdig, sondern sicherungspflichtig. Dies gilt vielleicht weniger im privaten, sehr wohl aber im geschäftlichen Bereich. Ich denke da an Aufzeichnungen, Buchungsbelege, Jahresabschlüsse, Lageberichte, Bilanzen oder an E-Mails, aus deren Inhalten das Verständnis für spätere geschäftliche (oder, horribile dictu, juristische) Entscheidungen abgeleitet werden kann; an Geschäftsbriefe oder an Unterlagen, die, ganz allgemein, für die Besteuerung von Interesse sein könnten. Weiterlesen

Heute ist World Backup Day!

Heute ist World Backup Day, der Tag an dem all jene angesprochen werden, die sich denken, dass eh nichts passieren wird und dann den Freunden von den Datenwiederherstellungsfirmen so viel Geld in den Rachen stopfen, wie 3-5 Jahre Backup kosten würden. Weiterlesen

TrueCrypt bei Bedarf laden und wichtige Dokumente sicher dorthin sichern

Wichtige Dokumente, also – um das zu verdeutlichen – Rechnungen, Verträge, Unterschriftenmuster, Baupläne, Wohnungsgrundrisse, Kostenvoranschläge, Reisedaten, Urkunden, eingescannte Handschriften, Testamente, Kontoauszüge, Lebensläufe, Bewerbungsschreiben, Krankenakten, Röntgenbilder, Befunde, Steuererklärungen, Steuerbescheide, Zeugnisse, Liebesbriefe, Kopien und Scans offizieller Dokumente, Tickets, Zertifikate, Tonaufzeichnungen der eigenen Stimme, Interviews, Tagebücher, Audionachrichten, alle Bilder, die zuhause oder in den Räumlichkeiten der Familie gemacht wurden, Dateien jeder Art, die Informationen über sexuelle Neigungen, religiöse Ausrichtung oder politische Einstellung preisgeben oder den Rückschluss darauf möglich machen, Passwortdateien, Bewegungsdaten (wie zB GPS-Tracks oder mit solchen Daten ausgestattete Fotos), Adresssammlungen, Kundendaten, Sitzungsprotokolle, Analysen und Statistiken sowie Backups und E-Mails, die solche Daten enthalten, gehören immer und ohne Ausnahme, selbst auf Computern mit verschlüsselten Festplatten, in einem verschlüsselten Container – und sonst nirgendwo! Weiterlesen