Schlagwort beziehung

Coffee Run

Gefunden – wo sonst – beim Zwentner, wo man sowieso auf der Suche nach Pop- und Netzkultur, nicht zuletzt auch wegen der fast schon kuratierten Sammlung an Pixel Art und feinsten Beats aus Japan vorbeischauen sollte.

Zeit fürs Schlussmachen

Barbara Kaufmann schreibt über unsere Angst vor dem Schlussmachen, wie wir sie mit Ersatzhandlungen überspielen, ignorieren und hinauszögern, um, wenn überhaupt, festzustellen, dass das Warten letzten Endes nur uns selbst geschadet hat. Weiterlesen

Der Söhne Albtraum: unabhängige Frauen

Eine Vorstellung, die, wenn nach wie vor gültig, vielen Söhnen Albträume bereiten würde; offenbar Realität in der DDR. Kaum mehr vorstellbar in der Gegenwart. Nahezu überall. The East German woman had a job, was economically independent, self-confident, and divorce-happy. Weiterlesen

Lebensstilbezichtigung in Lopburi

Am Tag der Abreise aus Lopburi, M und ich warteten auf einem kahlen Bahnhof auf den verspäteten Zug nach Ayuthaya, begann ein kurzes Gespräch über die Themen Beziehung, Partnerschaft und Kinder. M war wenige Tage zuvor 28 Jahre alt geworden…

Mütter und Töchter

Von Vätern und Söhnen liest und hört man andauernd, was aber mit ihrem Pendant, den Müttern und ihren Töchtern? Während ich täglich meinen Weg in und aus der Stadt mache, begegnen mir viele Mutter/Tochter-Kombinationen in verschiedensten Altersgruppen. Weiterlesen

Streiten neben dem Grund

Kennen sie das, wenn sie streiten und nach nur zwei oder drei Sätzen draufkommen, dass es schon gar nicht mehr um den strittigen Punkt geht, sondern um völlig andere Dinge, die eigentlich nebensächlich sind und zur Problemlösung nicht beitragen? Weiterlesen

Monogamie?

Vor knapp zweihundert Jahren konnte man ja nicht ahnen, dass eines Tages Ehen rechtmäßig geschieden oder Homosexuelle in (ehelichen) Partnerschaften leben würden. Bildnerische Kunst, die abstrahiert wird, Musik, die frei interpretiert wird und sich an keine Schule mehr hält, Literatur,…

Interessante Aussage?

Nur das Begehren ist interessant, den Rest einer Begegnung kennt man schon.Passagier zitiert Catherine Breillat