Kein LiveLeak mehr #

Ich lese mit Staunen, LiveLeak ist nicht mehr. Der Nachfolger ist eine Website, die all das, was LiveLeak von anderen Sites wie YouTube oder Vimeo unterschieden hat (was keinesfalls nur positiv war), nicht mehr anbietet.

Die unschönen Videos werden trotzdem irgendwie online gehen und ich stelle mir die Frage, was besser ist: Verstörende Inhalte auf LiveLeak, die man eventuell noch kritisieren und diskutieren kann? Bei denen es durch Reaktionen in Kommentaren und aufgrund von Hinweisen seitens der Moderation noch möglich ist, den aktuellen Konsens zu verschiedenen Themen mitzubekommen und sich so – machen wir uns nichts vor, so funktioniert heutzutage (gesellschaftliche und moralische) Bildung – ein halbwegs „normales“ Bild der Welt anzueignen? Oder sollen diese Inhalte nurmehr in privaten und von außen nicht erreichbaren Messenger-Gruppen publiziert werden, in denen sich ein ausschließlich geneigtes Publikum gegenseitig hochschaukelt und die rote Linie stark in nicht mehr in der Breite konsensfähige Sphären abwandert? – LiveLeak hin oder her. In Wirklichkeit ändert sich nichts. Lediglich die Kontrolle – oder besser: „Balance“ – durch Moderation entfällt in geschlossenen Gruppen zur Gänze. #

Heimito von Doderer über Bildung

#Die bedeutendste, vernünftigste und die Sache am besten beschreibende Aussage zum Thema „Bildung“.

Er vermochte also, was an Begriffen geboten wurde, nicht nur als plane Übersetzung in die Physik seiner Merkfähigkeit aufzunehmen, sondern es ein Stockwerk tiefer, in die Chemie seines persönlichsten Lebens wirkend einsickern zu lassen. Er vermochte, aus einer Überzeugung bei sich eine Eigenschaft zu machen, das heißt, nicht nur zu wissen, sondern dieses Wissen in der Wärme seines Lebens aufzulösen, bis zu dem Grade, dass es seinen Gegenstand verlor und damit auch jeden Zusammenhang mit der Merkfähigkeit; vielmehr ging es jetzt frei aus, sich einen selbstgewählten neu zu suchen. Ohne Scherz, das allein ist Bildung…

Heimito von Doderer über Bildung, die heutzutage eine gänzlich andere Bedeutung erhalten und mit dieser Form der Verinnerlichung aber auch gar nichts mehr gemein hat.

Einsame Ideen

Verlässt man sein elterliches Zuhause, so verändert man sich. Das ist eine banale Feststellung, die allerdings mehr beinhaltet als lediglich das Verändern der Einstellung zum Bügeln von Wäsche. Es beinhaltet auch die Veränderung der gelebten Persönlichkeit von einem auf die Mitbewohner (Eltern, Geschwister) abgestimmten Wesen zu einem rein auf sich selbst ausgerichteten Wesen. Weiterlesen

Stillstand

Und es gibt Leute, die sehen das anders, verweilen auf ihrem Weg und bewegen sich keinen Schritt mehr weiter, da sie denken am Ziel angelangt zu sein. Anstatt diesen Fehler anzuerkennen, den sie selbst begangen haben, und unauffällig zu verweilen, spotten sie lauthals und verfluchen Ausflüchte, kompromittieren diejenigen, die sich neue Wege suchen und nicht den ausgetretenen Pfaden folgen und bemerken dabei nicht, dass sie diejenigen sind, die ausgelacht werden. Gefährlich werden sie, wenn sie beginnen, andere in ihren einfältigen Bann zu ziehen. Tragisch ist, dass sie das immer tun, um sich vor dem Wahnsinn ihres eigenen Daseins zu schützen. #