Zusätzlich zu vielen offenen Fragen, die unverschlüsselte Daten eo ipso auf Cloudspeichern hervorrufen, gibt es noch einen Grund mehr für die Verschlüsselung eben dieser Daten. Gehen sie verloren, entfällt, wenn ich den Text richtig interpretiere, die Benachrichtigungspflicht; keine Anrufe mit Entschuldigungen, keine E-Mails mit Erklärungen… Das kann – man denke an Anwaltskanzleien, Ärzte, Versicherungsunternehmen udgl. Weiterlesen

Ich habe mich unlängst mit Philipp über die Notwendigkeit eines Containerprogramms wie BoxCryptor zur Verschlüsselung von Dateien in Cloudspeicherdiensten (insbesondere dem weit verbreiteten Dropbox) unterhalten. Dabei hat sich herausgestellt, dass Philipp die iOS-Funktionalitäten von BoxCryptor überhaupt nicht benötigt und Dropbox hauptsächlich alleine zu Zwecken der Datensicherheit (im Sinne von „kontinuierliches Backup“) benutzt: wichtige Projektdateien sollen bei einem Festplattencrash in einem sicheren Onlinespeicher überleben. Weiterlesen