Scrollen am Friedhof – der Herman Cain Freedom Award

Auf der einen Seite gibt es diejenigen, die das Tragen von Masken und die Verabreichung von Impfungen zum Schutz vor dem tödlichen Ausgang von COVID propagieren, auf der anderen Seite diejenigen, die das nicht nur still ablehnen, sondern öffentlich auftreten, die Krankheit nicht anerkennen („eine Grippe, nicht mehr“) und Maßnahmen wie das Tragen von Masken oder die Impfung verweigern. Weiterlesen

Zu Falschinformation in sozialen Netzwerken

Es hat sich gezeigt, […] dass wir letztlich viel dümmer sind, als wir meinen.

Hany Farid

Hany Farid über die Viralität und Attraktivität von Fehlinformation und Desinformation in sozialen Netzwerken. Die letzte Antwort auf die Frage nach Farids Sorge im Hinblick auf die Pandemie in diesem Interview ist bezeichnend und Anlass für kontinuierliches Facepalming. Und dabei ist sie nicht die oben zitierte! Aber gut, wir alle tun ja bekanntlich, was wir können. #

Erich Neuwirth über das Ärgernis Datenlage

Erich Neuwirth, der sich, nahezu im Alleingang, als für vernünftige Auswertungen des Infektionsgeschehens während der Pandemie verantwortlich zeigt, übt heftige Kritik an der Datenlage zum Thema Wirksamkeit der Impfung.

Welche Daten öffentlich verfügbar sind – und in welcher Form – ist eine Zumutung für Bürger, die den Entscheidungsprozess der Politik verstehen und nachvollziehen wollen.

Weiterlesen

COVID-19, Tag 498: Nicht einmal mehr „haben sie was dabei“?

Freitag, 23. Juli 2021, Tag 498 der Corona-Pandemie. Als die Gastronomiebetriebe das Go für die Wiederaufnahme des Lokalbetriebs bekommen haben, hat es geheißen, man werde die 3G-Regel ganz genau einhalten. „Hat es geheißen“, denn was ich miterlebt habe, sah (und sieht) eher so aus:

  • Tag 0-2: Bitte weisen Sie einen Impfpass, einen gültigen Coronatest oder einen Genesungsbescheid vor!
Weiterlesen