E-Mails, vor allem Newsletter, erreichen bessere Ergebnisse, wenn sie als Reintext versendet werden. Wohl sollen sie strukturiert, aber ohne Layout und ohne gestalterische Elemente ausgestattet sein. Sag ich doch!

Wer bei Daimler in Urlaub ist, soll keine E-Mails checken. Deshalb werden sie gelöscht. These days, going away on vacation doesn’t usually mean leaving the office behind. Many people often find themselves tapping away on their smartphones, either in an attempt to field urgent questions, or to avoid the dreaded scenario of going back to work to hundreds of unread emails. Weiterlesen

Gestern erschien im Twitter-Feed der Ubernauten ein Link auf den Artikel „Alle E-Mail-Adressen auf Uberspace umziehen„, in dem beschrieben wird, wie man Mailadressen eines nicht bei Uberspace gehosteten Mailkontos per POP-Abruf in regelmäßigen Abständen automatisiert auf ein bei Uberspace gehostetes Mailkonto transferieren kann. Weiterlesen

Ein Abschnitt aus dem erstaunlich kultivierten und sachlichen Chat mit Edward Snowden im Guardian. Is encrypting my email any good at defeating the NSA survelielance? Id my data protected by standard encryption? Encryption works. Properly implemented strong crypto systems are one of the few things that you can rely on. Weiterlesen

Thunderbird ist nicht anderen Mailclients unterlegen, sondern dem Wechsel der Nutzer hin zu zentralisierten Webmail-Services. Die Idee hinter Thunderbird (Dezentralisierung, Sicherheit, Datenschutz) unterlag damit auch der Bequemlichkeit bunter Webmail-Oberflächen. Thunderbird started strong as a second-mover with tens of millions of users. Weiterlesen

Ich habe lange und gerne gegen Apples E-Mailprogramm „Mail“ (oder Mail.app) gewettert und mir sogar Postbox gekauft. Leider1, denn mit ein paar Tricks kann man aus dem langweiligen Mail.app ein leistungsstarkes Werkzeug machen, das sogar mit dem viel angepriesenen Mailbox.app mithalten kann. Weiterlesen

Gerade jetzt gibt es mit dem neuen – und ich muss sagen: beeindruckenden – outlook.com die Chance, die alte, ewig nicht mehr verwendete, aus der Steinzeit des Internet hervorgeholte hotmail.com oder live.at-Adresse nicht nur mit einem Alias auszustatten, sondern gänzlich (auf eine outlook.com-Adresse) umzubenennen! Weiterlesen

Vor ein paar Tagen habe ich mir zum ersten Mal eine eigene E-Mailadresse zugelegt und meine gesamte Kommunikation, die bislang über Gmail lief, dorthin transferiert. Diese Aktion hat bei denjenigen, die bisher davon erfahren haben, Verwunderung und das Bedürfnis nach einer Rechtfertigung meinerseits ausgelöst; schließlich habe ich meine Gmail-Adresse 8 Jahre lang benutzt. Weiterlesen

Marco Arment über die Notwendigkeit, die eigene Online-Identität tatsächlich zu besitzen. Damit ist auch etwas gemeint, das ich so noch nicht betrachtet habe: If you care about your online presence, you must own it. I do, and that’s why my email address has always been at my own domain, not the domain of any employer or webmail service. Weiterlesen

Eine Sammlung an Comics zum Thema „Was man in E-Mails nicht macht„. Das nächste E-Mail, das eines der Kriterien erfüllt, wird mit dem dementsprechenden Bild im Anhang zurückgeschickt. Ansonsten sind nach wie vor die Regeln für E-Mails gültig, die ich schon vor langer Zeit gepostet habe. Weiterlesen

Die erste Funktion der Gmail-Labs, die ich sofort aktiviert habe: POP-Konten aktualisieren. Ab sofort kann man durch einen Klick auf „Aktualisieren“ alle in Gmail gespeicherten E-Mailkonten gleichzeitig abrufen.

Wer es tatsächlich gewagt hat, seine gesammelten E-Mail-Adressen bei Facebook hochzuladen, um damit Freunde (schneller) zu finden, der kann diese Daten nun endlich auch wieder entfernen! Facebook verwendet die E-Mail-Adressen, die du mithilfe des Freundefinders hochlädst, um dir dabei zu helfen mit deinen Freunden in Verbindung zu treten. Weiterlesen

Wer über ein GMail-, Yahoo- oder Hotmail-Konto verfügt, kann nun all seine Mailadressen von Flickr überprüfen und vorhandene, bei Flickr angemeldete Kontakte finden lassen.

Heute wurde ich doch tatsächlich mit der Aufgabe betraut, E-Mailadressen zu interpretieren. Anfangs war mir das ein wenig suspekt, doch erst mit der Zeit wurde mir klar, wie interessant sowas sein kann, wenn man einmal mit Pseudonymen oder gar komplett falschen Identitäten konfrontiert wird! Weiterlesen

Es ist erstaunlich, wie viel man beim Schreiben von E-Mails falsch machen kann. Womit wir uns tagtäglich herumschlagen müssen, ist immer häufiger die zu einem „E-Mail“ gewordene Inkompetenz von Benützern des Mediums. Kulturelle Befindlichkeiten, Prestige, alte Gewohnheiten, Inkompetenz oder das Gleichsetzen von E-Mails mit Briefen führt zu Problemen an unerwarteter Stelle. Weiterlesen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!