Jeff Jarvis kritisiert die journalistische Berichterstattung über die Datenweitergabe bei Facebook, die es – und das war der mediale Aufhänger – Dritten ermöglicht hat, die privaten Nachrichten von Usern zu lesen, scharf. Er richtet dabei sein Augenmerk auf die Journalisten, die aus diesem Fall ein „Verlasst Facebook!“ abgeleitet haben, und verstrickt sich in einer Argumentation, die aus einem guten Ansatz einen PR-Artikel für soziale Medien macht. Weiterlesen

Die New York Times berichtet über eine Studie, in der ein Zusammenhang in der Nutzung von Facebook und der tätlichen Gewalt in einer deutschen Kleinstadt hergestellt werden konnte. 

We show that right-wing anti-refugee sentiment on Facebook predicts violent crimes against refugees in otherwise similar municipalities with higher social media usage.

Weiterlesen

Gerade lese ich, dass es ab 1. August nicht mehr möglich sein wird, WordPress-Beiträge automatisch auf Facebook zu posten.

Starting August 1, 2018, third-party tools can no longer share posts automatically to Facebook Profiles. This includes Publicize, the tool for WordPress.com and Jetpack-powered sites that connects your site to major social media platforms (like Twitter, LinkedIn, and Facebook).

Weiterlesen

Wer seine Beiträge auf Facebook für gewöhnlich einem eingeschränkten Publikum zur Verfügung stellt, sollte prüfen, ob Beiträge, die zwischen 18. und 22. Mai 2018 veröffentlicht wurden, tatsächlich auch privat sind. In der Zeit hat Facebook mal wieder Probleme gehabt und die Standardeinstellung für alle neuen Beiträge auf „öffentlich“ gesetzt. Weiterlesen

Ich finde es gut, dass sich der ORF aus Facebook zurückzuzieht, denn (1) ein Medienunternehmen wird wohl in der Lage sein, eine Kommentarplattform a la Facebook selbst aufzubauen. (2) Nein, das Argument, „die User wären schon dort“, akzeptiere ich nicht; derstandard.at und andere haben es auch geschafft. Weiterlesen

Was fällt uns auf dem Screenshot dieser Facebook-Seite1 auf? Ja, die Gesichtserkennung, die Facebook uns allen im Rahmen der DSGVO unterjubeln will, ist auf dem Zustimmungsformular vorhanden. Und ja, auch sonstige Nutzungsbedingungen. Doch das Auge ist durch ein kleines Detail im Design dieser Seite abgelenkt. Weiterlesen

Ziemlich wahrscheinlich sind bei dem ganzen Cambridge Analytics-Desaster auch private Nachrichten und nicht nur quasi-öffentliche Statusupdates übermittelt worden.

For the users who did install the app, potentially their entire mailbox history was uploaded. Those users, however, would have been explicitly notified – through a simple clickthrough panel listing all the permissions they were handing over – that they were granting mailbox access.

Weiterlesen