Wie schafft man Marktkonzentration und verhindert Konkurrenz? Zum Beispiel durch systemische Gewalt; und diese kann sich in scheinbar unauffälligen Regeln verstecken: Will man seine E-Mails beispielsweise selbst hosten und ist der Server auch noch so gut konfiguriert, können einem die großen Mailprovider wie Gmail, Yahoo Mail, Outlook, usw. Weiterlesen

Wie eruiert man die Nützlichkeit diverser Google-Angebote angesichts des Verkaufs persönlicher Daten? Und: Sind Googles Angebot tatsächlich die besten am Markt? Im UPGRADE-Podcast diskutieren Jason Snell und Myke Hurley genau diese Fragen. Das Zwischenergebnis eines Vergleichs zwischen Google Mail, Docs und Maps mit den Konkurrenzprodukten von Apple ergibt ein klares Ja zu Googles Gunsten. Weiterlesen

Momentan ist die Gefahr, die von Hackerangriffen ausgeht, größer als das Risiko, einen Informanten zu verraten. Das meint die New York Times und vollzieht einen gerade jetzt fast schon wahnwitzig anmutenden Schritt.

„There’s so much evidence now that journalists are being targeted, that our communications are vulnerable and, mostly, that our sources are being put in jail.“

It’s in this context that The New York Times decided to outsource its email to Google.

Weiterlesen

Wie man Gmail in Apple Mail dazu bringt, archivierte E-Mails auch tatsächlich in den dazugehörigen Gmail-Ordner zu verschieben.

Wer ein Gmail-Konto in Verbindung mit Apple Mail benützt, wird sich sicherlich schon gefragt haben, warum der Archivieren-Button die E-Mails nicht in „Alle Nachrichten“, sondern in ein neu erstelltes IMAP-Postfach (in Gmail ein „Label“) mit dem Namen „Archive“ verschiebt1. Weiterlesen

Ein neues Programm fürs iPhone, Mailbox, verspricht Ordnung im Posteingang. Der Schmäh? Jedes E-Mail kann sofort beim Einlangen aus dem Posteingang befördert werden, in dem man ihm einen Erledigungszeitpunkt zuweist. „Später“, „Am Abend“, „Morgen“, „Am Wochenende“, „Nächste Woche“, „In einem Monat“ und „Irgendwann“ stehen zur Auswahl. Weiterlesen

Max Mansick über die Sicherheit von E-Mails per se als das eigentliche Problem.

There’s been some recent buzz about how it’s bad that Google is „reading“ the email of Gmail users. Google examines email algorithmically to power its targeted advertising in Gmail.

Weiterlesen

Vor ein paar Tagen habe ich mir zum ersten Mal eine eigene E-Mailadresse zugelegt und meine gesamte Kommunikation, die bislang über Gmail lief, dorthin transferiert. Diese Aktion hat bei denjenigen, die bisher davon erfahren haben, Verwunderung und das Bedürfnis nach einer Rechtfertigung meinerseits ausgelöst; schließlich habe ich meine Gmail-Adresse 8 Jahre lang benutzt. Weiterlesen

Microsofts kostenloser Webmailservice Hotmail wurde einem großen Update unterzogen und wartet mit Geschwindigkeit, Usability, einer rundum erneuerten Optik, besserem Spamschutz und anderen Goodies auf, die man bislang nur von Googles Gmail-Service her kannte.

Abgesehen von der unsäglichen Nomenklatur – „Windows Live Hotmail“ statt einfach nur „Hotmail“ – hat Microsoft deutlich aufgeholt, wie auch die Präsentation des Webmaildienstes zeigt. Weiterlesen

Gmail bietet ein hervorragendes E-Mailservice an, vor allem, wenn man seine E-Mails auch von anderen Konten (zB Firmenkonto oder andere Freemail-Dienste) abruft und in Gmail anzeigen lässt. Seit etwa Februar 2010 hat Gmail aber ein Zuverlässigkeitsproblem. Weiterlesen

In Gmail kann man seit langem schon E-Mails verwalten, die von Nicht-Gmail-Konten kommen. Es ist also kein Problem, eine E-Mail im Format adresse@meinedomain.tld über Gmail zu empfangen und zu senden. Da Gmail bislang ausschließlich die eigenen Postausgangsserver für das Versenden solcher E-Mails benutzt hat, war auf alten Outlook-Programmen der Hinweis zu lesen, dass das E-Mail des Absenders adresse@meinedomain.tld im Auftrag von adresse@gmail.com verschickt wurde. Weiterlesen

Am 18. November 2008 habe ich mich von Gmail verabschiedet und das auf meinem System vorinstallierte Apple Mail zu meinem Standardmailprogramm gemacht. Mit ein paar Tricks konnte ich in Apple Mail Konversationen, wie man sie aus Gmail kennt, simulieren, ebenso wie die Archivierung von Nachrichten. Weiterlesen

Von Gmail immer mehr enttäuscht und vom Komfort des Spotlight-Indizierens verwöhnt, habe ich die Gmail-Oberfläche gegen Apple Mail eingetauscht und unterziehe das Programm in den nächsten Wochen einem Belastungstest. Wer macht mit?

Vor allem wird für mich

  • der Import und die Verwaltung von etwa 70.000 E-Mails aus diversen Postfächern,
  • der Apple-Mail-Spamfilter (und seine Zusammenarbeit mit den Spamfiltern der verschiedenen Server, von denen ich meine Mails abrufe),
  • das Synchronisieren mit dem iPhone und
  • die Integration ins gesamte System

interessant werden. Weiterlesen

Um mit Apple Mail (oder jedem anderen, besseren E-Mailprogramm) über ein Gmail-Konto mehrere E-Mail-Adressen (samt verschiedener Signaturen, etc.) zu verwalten und diese auch auf verschiedenen Geräten im korrekten Status (gelesen, ungelesen, etc.) anzuzeigen, gehe man wie folgt vor:

  1. Gmail ruft aus allen benötigten Konten die E-Mails automatisch ab.
Weiterlesen

Heute hat mein Gmail-Konto mehrmals ausgesetzt. Zuerst ein 502-Fehler, dann immer wieder „Ooops.“-Fehler, die es schon lange nicht mehr gegeben hat und schlussendlich ein, allerdings nur sehr kurz aufgekommener, Fehler beim Versenden eines Mails. Was macht Google da?!?? Weiterlesen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!