Wahrscheinlich kennt ohnehin jeder schon das Comic von 2012, in dem Joel Watson das neue iPad Pro (mit Tastatur in der Hülle und einem überdimensionierten Stift im empfohlenen Lieferumfang) ohne davon zu wissen auf die Schaufel nimmt. Weiterlesen

Drei Absätze aus einem Reuters-Bericht über das chinesische Gegenstück zum iPad.

China Communist Party members can now carry a tablet PC to verify identification cards, read the blogs of cadres and manage state-owned firms without fretting that using a bourgeois Apple Inc iPad will ruin their street cred.

Weiterlesen

Genauso vertrottelt werden künftig Bücher auf mobilen Endgeräten wie dem iPad präsentiert. Und wer von dieser Präsentation begeistert ist, soll sich überlegen, ob es tatsächlich die Animationen wackelnder Hasenohren und springender Schwammerln sind, die Alice im Wunderland ausmachen.

Paul Thurrott fasst meine Gedanken zum iPad hervorragend zusammen.

The device is far heavier than expected, and heavier than it looks. It is literally a big iPod touch. In fact, if anything it’s too big.

2010 hat Steve Jobs den Computer präsentiert, den Jef Raskin 1979 folgendermaßen als „ideal“ beschrieben hat:

You might think that any number of computers have been designed with these criteria in mind, but not so. Any system which requires a user to ever see the interior, for any reason, does not meet these specifications.

Weiterlesen

Gestern wurde das iPad von Apple vorgestellt. Steve Jobs hat mit seiner Präsentation jedoch nicht nur ein „Ding“ zwischen iPhone und Notebook gesetzt, er hat damit auch das Ende der PC-Ära und den hardwareseitigen Beginn des Cloud-Computing eingeleitet: Alltägliche Software ist vorinstalliert, Software als (Web-) Service wird wohl der Grund für den superschnellen Prozessor und den hervorragenden Browser sein. Weiterlesen