Cats – Update zur Laufzeit

Das ist einmal etwas, von dem ich so noch nie gehört habe: Cats wurde unter solch enormem Zeitdruck, nämlich „wenige Stunden vor der Premiere„, fertiggestellt, dass jetzt, da der Film bereits in den Kinos läuft, das Filmstudio eine neue Version mit verbesserten CGI-Effekten nachschickt.

Frage ans Kinopublikum in Wien

Liebe Kinobesucher, was ist nur los mit euch? Wozu besucht ihr noch Kinos, wenn ihr gar nicht am Film interessiert seid, sondern ihn als Hintergrundrauschen für andere Tätigkeiten im Kinosaal anseht?

Was auf Facebook geschieht, während wir uns fragen, warum Steven Sonderbergh seinen Film Contagion am zweiten Tag der Infektion beginnen lässt, muss für die eineinhalb Stunden doch wohl egal sein! Weiterlesen

James Bond: Ein Quantum Trost

James Bond – Ein Quantum Trost: eine Enttäuschung. Mir kamen die 105 Minuten des Films viel länger vor; mehrmals habe ich auf die Uhr gesehen, vor allem, wenn zum x-ten Mal mit Licht und Schatten-Effekten gespielt wurde und Daniel Craig wiedereinmal zwei Sekunden nach dem Stichwort aus dem Schatten hervorgetreten ist. Weiterlesen

Nachtrag zu „3 Tage, In 3 Tagen, In 3 Tagen bist du tot“

Wie ich hier schon berichtet habe, habe ich nach der verpatzten Premiere eine E-Mail geschrieben, die der Chefetage (also deren aushilfsstudentischer Firewall) mitteilen sollte, was hier vonstatten ging. Hier die Antwort, kommentiert:

danke für Ihr Feedback, ich bitte um Verzeihung für die verspätete Antwort!

Weiterlesen