Tag 10: Von Ko Lanta nach Ao Nang

Endlich! Wir nahmen die Fähre um 12 Uhr irgendwas, um Ko Lanta endlich verlassen zu können. Als die Insel allmählich am Horizont verschwand, begann es am Meer zu regnen. Die etwas mehr als 50 Kilometer, die von Ko Lanta nach Ao Nang bewältigt werden mussten, wurden zum Wetteralbtraum: Es schüttete ununterbrochen und zum Festland hin umzogen dichte Nebelwolken die Hügel, die die Schönheit Ao Nangs ausmachten. Weiterlesen

Tag 9: Rundfahrt auf Ko Lanta

Gerade angekommen und nicht wirklich zufrieden mit dem, was Ko Lanta bot, machten wir uns heute umgehend auf, die Insel mit dem Moped zu umrunden. Dabei sollten wir nicht nur nach Ban San Ga U kommen und dort (schon wieder!) Weiterlesen

Tag 8: Ankunft auf Ko Lanta

Wir verließen unser Hotel gleich in der Früh und nahmen die Morgenfähre nach Ko Lanta. Der Gegensatz von einer Touristeninsel (Ko Phi Phi) zur anderen (Ko Lanta) konnte größer nicht sein: Während Ko Phi Phi keine Touristengruppe zugeordnet werden konnte, war Ko Lanta definitiv eine von europäischen Reiseveranstaltern in Anspruch genommene Insel. Weiterlesen