Linsberg Asia (Foto aus 2009)

Vor 5 Jahren habe ich die Therme Linsberg Asia schon einmal besucht und war bitter enttäuscht. Gestern habe ich es wieder probiert und sehe mich in meiner Kritik von damals mehr als bestätigt. Linsberg Asia ist bestenfalls ein überteuertes und mit chinesischen Schriftzeichen geschmücktes Freibad, auf keinen Fall aber eine im Kontext von Gesundheit, Ruhe und Erholung positionierte Therme. Weiterlesen

New Perspectives – What's Wrong with TED Talks? Benjamin Bratton at TEDxSanDiego 2013 – Re:Think

Benjamin Bratton erklärt in seinem Vortrag „We need to talk about TED“ das Format des TED Talks als sinnloses, zu stark vereinfachtes und kontraproduktives „middlebrow megachurch infotainment“, das nicht taugt, Ideen zur Problemlösung vorzustellen, weil es selbst Resultat des eigentlichen Problems ist. Weiterlesen

Prosicutto-Pizza bei 1500 Foodmakers

In letzter Zeit fiel mir immer wieder ein Plakat vor dem 25 Hours-Hotel in der Lerchenfelder Straße auf, auf dem in großen Lettern „Fuck it. Eat Pizza.“ stand. Die Banalkreativität der findigen Agentur hinter dem Plakat hat aber Wirkung gezeigt und ich habe mich dazu durchgerungen, den 1500 Foodmakers eine Chance zu geben. Weiterlesen

Was ist nur aus dem Craig-Bond geworden!? Die Hoffnung auf einen frischen, tiefgreifend neu definierten James Bond, wie wir ihn in „Casino Royale“ kennengelernt haben, ist zerstört. Skyfall ist nicht viel mehr, als eine in die Länge gezogene Aneinanderreihung skurriler Handlungsketten, über die wir uns schon in „Ein Quantum Trost“ gewundert haben. Weiterlesen

Seitdem der TED-Talk von Nick Hanauer über Einkommensungerechtigkeit nicht in die offizielle TED-Website aufgenommen wurde, mehrt sich die Kritik an den TED-Talks, die auch ich hier öfter präsentiert habe.

Letzten Montag ist bei Salon.com ein Artikel erscheinen, der sich äußerst wohltuend nicht nur mit Nick Hanauers Präsentation beschäftigt, sondern die Mission und Selbstwahrnehmung der Organisation hinter TED beleuchtet und dabei provokativ feststellt…

At this point TED is a massive, money-soaked orgy of self-congratulatory futurism, with multiple events worldwide, awards and grants to TED-certified high achievers, and a list of speakers that would cost a fortune if they didn’t agree to do it for free out of public-spiritedness.

Weiterlesen

Lindy West hat die wohl ehrlichste und pointierteste Kritik zu Sex and the City 2 verfasst.

SATC2 takes everything that I hold dear as a woman and as a human—working hard, contributing to society, not being an entitled cunt like it’s my job—and rapes it to death with a stiletto that costs more than my car.

Weiterlesen

Der Musikwissenschaftler Otto Brusatti kritisiert im Standard das Neujahrskonzert 2010 und lässt am Dirigenten Georges Prêtre und an der Auswahl und Interpretation der Musikstücke wenig Gutes.

Bitte liebe Wiener Philharmoniker, in den nächsten Jahren könnte man doch wieder einmal DirigentInnen verpflichten, die ein Neujahrskonzert auch beherrschen.

Weiterlesen

Wie recht doch Phil Hilfiker mit seinem Text zum Neujahrsbild hat, in dem er um die guten alten Zeiten bei Flickr trauert und die blinkenden Interestingness- und Weiß-der-Teufel-was-noch-Banner kritisiert.

The intimate family feeling of the first small generations of flickr users has long ago made way to an enormous jungle of never-ending uploads by camera-equipped users from all walks of life, many of which seem to spend their time vying for attention by any means necessary: silly blinking icons, one bigger and more absurd than the next as comments, and countless ‘award groups’ where submitting a picture is bound to the prerogative of handing out more silly awards to other users and filling up comment streams with these meaningless collections of little stamps and stickers.

Weiterlesen

James Bond – Ein Quantum Trost: eine Enttäuschung. Mir kamen die 105 Minuten des Films viel länger vor; mehrmals habe ich auf die Uhr gesehen, vor allem, wenn zum x-ten Mal mit Licht und Schatten-Effekten gespielt wurde und Daniel Craig wiedereinmal zwei Sekunden nach dem Stichwort aus dem Schatten hervorgetreten ist. Weiterlesen

Cynism

Frage ich mich heute tatsächlich nach der Substanz oder gar nach der „Wahrheit“ unserer Zeit? Ja. Ich frage mich, welcher Zug diesen Raum, den ich mit meiner Existenz auszufüllen glaube, charakterisiert, welche Eigentümlichkeiten er aufweist und welche Probleme immer und immer wieder in ihm geboren werden. Weiterlesen

Wo niemand klickt