Facebook trackt bald auch über den Like-Button

2011 hat Facebook noch behauptet, User außerhalb Facebooks nicht zu tracken (was natürlich schon damals nicht so war). Heute gibt Facebook den Datensammelcharakter seiner Like- und Share-Buttons ganz offen zu.

Millions of Facebook “Like” and “Share” buttons that publishers have added to their pages and mobile apps will start funneling data on people’s Web browsing habits into the company’s ad targeting systems.

Die relative Wertlosigkeit von Facebook Likes

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Facebook, immer schon Quell absurder Wertbemessung, zeigt nicht nur seinen Usern Inhalte aus der persönlichen Filter Bubble, sondern schafft offenbar auch gegenüber Bezahlkunden eine Realität, die zwar als neutral präsentiert wird, aber dennoch auf Algorithmen beruht. Dadurch ergibt sich für Werbende eine Zwickmühle: Rechtmäßig, nämlich durch Werbung auf Facebook erworbene Likes, sind nicht viel mehr wert als unrechtmäßig gekaufte Likes, denn die Interaktion macht das Kraut erst fett. Und die bleibt in beiden Fällen aus.