Geniales Marketing von Pornhub: Unter dem Namen „Premium Places“ erhalten alle Einwohner von Orten wie Fucking (Niederösterreich), Petting oder Kissing (Bayern), Rectum (Niederlande), Pussy (Frankreich) oder Dildo (Kanada) wohnt, erhält automatisch und kostenlos ein werbefreies Pornhub-Premiumkonto. Weiterlesen

Wir wenden unseren Blick auf Google und andere Suchmaschinen und lesen einen Teil des Abstracts eines Papers von Aleksandr Chuklin und Maarten de Rijke. Unser Fokus liegt dabei nicht auf ihren zwei Fragen, sondern auf der Voraussetzung für die zwei Fragen. Weiterlesen

Facebook hat eine Möglichkeit gefunden abschließende Conversions aufzuzeichnen und diese in Echtzeit in die Auswertung des Attributionskanals miteinzubeziehen. Technisch kommen bei der Conversionmessung von Online-zu-Offline Ortsdaten und die Verbindung von CRM-Systemen an Facebooks Werbenetzwerk zum Einsatz. Weiterlesen

Wie schon Scott Galloway in seinem superschnellen Vortrag, kommt nun auch Cory Doctorow auf Facebooks 6-Prozent-Filter zu sprechen. Das Problem noch einmal im Klartext: Facebook continues to tighten the screws on the businesses that use the service to market to their customers. Weiterlesen

Welche Beiträge Anderer ein Facebook-Nutzer sieht, wird nicht durch natürliche Faktoren (wie Zeit oder die Onlinepräsenz von Freunden), sondern von einem Facebook-Algorithmus bestimmt. Die Mathematik dahinter ist sogar nachvollziehbar: Ein User wäre, wenn er sich ein Mal pro Tag bei Facebook anmeldet, im Schnitt mehr als 1.500 neuen Beiträgen ausgesetzt – viel zu viel Input, den ein User verarbeiten müsste. Weiterlesen

Tatia Pilieva bittet zwanzig Fremde, sich vor laufender Kamera zu küssen. Was dabei herauskommt, ist ein herzerwärmender und positiv gestimmter Blick auf einen intimen zwischenmenschlichen Moment… What’s your name, again? Zu schön, um wahr zu sein? Weiterlesen

Marketing funktioniert ganz einfach und man braucht keine Agentur, keinen Konzeptionisten, keinen Regisseur, keinen Kameramann und kein professionelles Equipment dazu. Was man braucht sind ein paar Freunde, Kollegen oder Bekannte, die willens sind, eine Idee umzusetzen, wenn sie auch noch so abwegig sein mag. Weiterlesen

Vor etwas mehr als einem Jahr hat Google sein „Behavioral Targeting Ad Program“ gestartet, das, vereinfacht gesagt, Werbung darauf abstimmt, wie ein User das Internet benützt. Heute berichtet Peter Kafka von All Things Digital über eine Ausweitung des Konzepts unter dem Titel „Remarketing„. Weiterlesen

Der Standard berichtet über den 30-prozentigen Aufwärtstrend bei Schönheitsoperationen im Intimbereich. Nicht uninteressant ist dabei aber auch die Vorgehensweise von Ärzten und (Pharma-) Industrie, die mit teilweise feministischen Argumenten (!) Frauen zu Schönheitsoperationen an ihren Genitalien (FGCS) überreden. Weiterlesen

Die WU Wien und die TU Berlin haben ein System entwickelt, mit dem eine „Rasterfahndung“ nach Meinungsmachern in sozialen Netzwerken automatisiert durchgeführt werden kann. Wozu die Masse umwerben, wenn Multiplikatoren die Werbeausgaben senken und den Wirkungsgrad erhöhen können? Weiterlesen

„Fairtrade“ hat zwar ein nobles Motto, das ist aber, so der Ökonom Tyler Cowen, letztlich nur ein Marketing-Trick. Die Organisation sichert teilnehmenden Bauern zwar faire Bezahlung zu, verhindert aber die Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen und vermittelt in westlichen Ländern ein falsches Bild ihrer Arbeit: We might think of sub-Saharan subsistence economies when we think of Fairtrade, but the biggest recipient of Fairtrade subsidy is actually Mexico. Weiterlesen

Opera hat heute seinen neuesten Browser, Opera 9.5, veröffentlicht. Es soll, wie immer, neue Features und Funktionen geben, die das Surfen schneller, angenehmer und sicherer machen, wir kennen das ja. Doch irgendwie erinnert mich die Veröffentlichung von Opera 9.5 an Windows Vista. Weiterlesen

Seit einiger Zeit schon gibt es unter Bloggern die Diskussion, ob man Blogs, die auch kommerziell Bloggen, also Artikel für Unternehmen oder deren Produkte gegen Bezahlung schreiben, kennzeichnen, wenn nicht gar brandmarken sollte. Es gibt natürlich zwei Meinungen, die sich an offensichtlich völlig anderen Vorstellungen von Blog brechen. Weiterlesen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!