Der ehemals techniklastige New York Times Open-Blog wurde einem Relaunch unterzogen, inhaltlich um alle „digitalen Produkte“ erweitert, und ist nun auf Medium zu finden. Die Entscheidung, den Open-Blog nicht auf der eigenen Infrastruktur zu errichten, ist eigenartig, aber man stützt sich auf die übliche Begründung: While it may seem strange for us, a publisher, to post on Medium rather […]

Einige Wochen, nachdem man sich bei Medium die Frage gestellt hat, womit man Geld verdienen will, gibt es  Feedback zum wenige Tage später vorgestellten Abonnement-Modell. Und es fasst zusammen, was ich mir im Moment der Ankündigung schon gedacht habe: It’s an interesting about face, moving away from ads & sponsorships to a pay-for-content service. The […]

Bei Medium weiß man offenbar nach wie vor nicht, womit man Geld verdienen will, und ebensowenig, wie man mit Partnern umgeht. Medium’s exit from the online ad business was news to some of its publishing partners, many of whom have come to depend on the publishing platform as a key source of revenue. More than […]

Evan Willams über das grundlegende Problem nachhaltigen Wirtschaftens für eine Publishing-Plattform wie Medium, wenn nicht das sonst übliche Ziel der Skalierung im Vordergrund steht, sondern ein grundlegend anderes, wie zum Beispiel der Anspruch an Qualität. In 2016, we made big investments in teams and technology aimed at attracting and migrating commercial publishers to Medium. And […]

Zum Thema WordPress im Wettbewerb mit dem Publishing-Service Medium habe ich hier eine entscheidende Stelle aus dem Transkript eines Interviews mit Matt Mullenweg am WordCamp Europe gekürzt und zusammengefasst: Brian: Now, we’re seeing Medium really rise to today’s demands in publishing. For instance, TheRinger.com just launched on Medium, which is the type of project that […]

Da wechseln die Content Management Systeme im Wochentakt. Zuerst wechselt Don Melton von seinem Static Site-Generator zu WordPress, um sich aufs Veröffentlichen von Inhalten (und nicht um die Wartung der Technik) konzentrieren zu können. Und nun geht Jim Mitchell einen ähnlichen Schritt: Er wechselt von WordPress zu Medium, um – richtig geraten! – sich aufs […]

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!