Peak Bobo auf Mjam

Wenn das nicht Peak Bobo ist, dann weiß ich nicht, was Peak Bobo ist. (Und nein, ich habe nicht bestellt. Aber es wäre möglich.)#

Mjam baut Geisterküchen aus

Die Wiener Zeitung berichtet über die „Geisterküchen“ auf Mjam.

Dabei handle es sich um virtuelle Restaurantmarken, die der Essenzulieferdienst entwickelt hat und an Lokale vergibt. Diese können dann zusätzlich zu ihren eigenen Gerichten etwa auch Burger oder Burritos anbieten – unter einem anderen Namen, was künftig deutlich gemacht werden soll.