Schlagwort: neil gross

Politik ist Wahrnehmung, nicht Argumentation

Es ist langes Wochenende und was kann man da schöneres tun als sich in den Opinion Pages der New York Times an den Essays von Soziologen, Politikwissenschaftlern, Anthropologen und Historikern erfreuen? Einer von ihnen, Neil Gross, das ist der Soziologe, der sich die Frage gestellt hat, warum Professoren liberal sind und warum das Konservative kümmert, hat einen Artikel geschrieben, der seine Grundthese fortsetzt (oder für diejenigen, die ihn nicht kennen, knackig zusammenfasst). Weiterlesen