Nimbuismus

Ich tu aus Kunstineressiert und bin nett, Kotlett.
Wer sagt ich bin träge der hat recht dich wer mich kennt den mach ich Boss. Frosch.

Nein, ich bin nicht dicht oder sonst etwas, das ergibt Sinn, nur eben nur im richtigen Zusammenhang. #

Ergüsse auf nimbuism.net

Schwer waren seins Schultern als er sich auf dem Weg heim machte. Tief seine Trauer, hell sein Schmerz, und zugleich wagemutig sein Vorhaben. Als er, daheim angekommen, die Tür öffnete konnte er schon den guten Braten, den sie extra für ihn bereitet hatte. Er küsste sie leidenschaftlich, setzte sich zu Tisch und sprach ein Gebet. Schon die ganze Zeit dachte er sich, dass es komisch roch, er konnte nur nicht identifizieren was der Geruch war.

Plötzlich wusste er es. Sie hatte ihre Füße nicht gewaschen, oder war es doch was anderes?

Nimbus in einem (leider) nicht mehr existierenden Artikel auf nimbuism.net. #

Rom. Resümee.

Mit einem Nimbuisten nach Rom zu fahren, ist eine Sache; ist er dabei allerdings putzmunter, gesprächig und hat eine neue Kamera – eine andere. Gar grauenhafte und unappetitliche Details unserer Mitmenschen wurden während dieser Fahrt zum Wissensstand zweier. Weiterlesen

Lokalkolorit mit dem Meister #

Keine Angst, ich widme mich nicht der Dominik’schen Wochenverdauung, nein, ich lebe (betont!) ihren Lokalkolorit zusammen mit dem Meister persönlich. (Dieser Herr ist auch dabei.) Für die Zeit meiner Abwesenheit, welche sich nicht zu lange gestaltet, erlaube ich mir auch ein wenig Blogruhe, werde aber spätestens am Montag wieder meine Anmerkungen zum Zeitgeschehen, wie es einst ein Liebhaber der deutschen Sprache formuliert hat, von mir geben. Bis dahin ein schönes Wochenende! #